Unser Engagement für die Region
Unser Engagement für die Region

Wir setzen uns ein – für Köln, die rheinische Region und die Menschen, die hier leben.

RheinEnergieStiftungen: Mehr als eine Million Euro für gesellschaftliches Engagement

Gast
Gast
blog

Ein tolles und wichtiges Engagement für Vereine und Institutionen in Köln und der Region! Mit der Unterstützung von insgesamt 50 sozialen, wissenschaftlichen und kulturellen Projekten haben die RheinEnergieStiftungen ihre zweite Förderrunde in diesem Jahr beschlossen. Die Stiftungen Kultur, Jugend/Beruf, Wissenschaft (JBW) und Familie geben mehr als eine Million Euro Fördergeld an lokale Träger. Erfahrt in unserem Gastbeitrag der RheinEnergieStiftungen, welche gemeinnützigen Vereine und spannende Institutionen mit dabei sind!

RheinEnergieStiftung Kultur: Kulturelle Bildung und Entwicklung

Die RheinEnergieStiftung Kultur fördert seit Herbst 2023 insgesamt 25 Projekte mit 280.000 Euro. Kulturelle Bildung für Kinder und Jugendliche, die Stärkung der künstlerischen Entwicklung von Künstlergruppen und Institutionen sowie Teilhabe und Community Arts stehen im Fokus der Förderrunde.

Dem Thema Partizipation widmet sich das Projekt „Kulturelle Sichtbarkeit“ des Vereins FilmInitiativ Köln e.V. Im Rahmen des Kölner Afrika Film Festivals werden dabei filmische Vermittlungsangebote von migrantischen Kulturvereinen und der BIPOC-Community (Black People, Indigenous People and People of Colour) mit Menschen der afrodiasporischen Communities in Köln entwickelt. Die Temporary Gallery ist eine weitere Institution der freien Szene, die Fördermittel für partizipative Vermittlungsangebote erhält. Der Kunstverein mit seinem Ausstellungsraum in der Kölner Innenstadt will Jugendlichen Themen der zeitgenössischen Kunst nahebringen und diese mit ihnen diskutieren.

Ihr möchtet auch einen Förderantrag einreichen?

Der nächste Bewerbungsschluss für Projektanträge für alle drei RheinEnergieStiftungen ist der 28. Februar 2024. Wissenschaftliche Anträge können erst wieder zum 31. August 2024 gestellt werden. Antragsunterlagen und Informationen zu den Förderprogrammen sind auf der Internetseite der RheinEnergieStiftungen zu finden:

RheinEnergieStiftung Familie: Kinder und Eltern ganzheitlich unterstützen

Für zehn Projekte in Köln und der Region stellt außerdem die RheinEnergieStiftung Familie ein Budget von 269.000 Euro zur Verfügung. Im Mittelpunkt stehen diesmal vor allem Angebote, die Familien in belasteten Lebenssituationen sowie Familien mit unterschiedlichem kulturellen, religiösen oder ethnischen Hintergrund unterstützen.

Fördermittel erhalten beispielsweise das Allerweltshaus Köln e.V., das mit „schuldenfrei – Familienberatung“ Familien in finanziellen Schieflagen Unterstützung bietet. Außerdem dabei sind ein digitales Angebot für Familien von Kindern mit Behinderungen („Köln Inklusiv – barrierefreies Informationsportal für Familien von Kindern mit Behinderung“) und das Projekt „Bengure – Unterstützung für Familien mit Flucht- und Migrationserfahrung“, dessen Projektträger der Promo Guinée Afrika e.V. ist.

RheinEnergieStiftung Jugend/Beruf, Wissenschaft: Teilhabe für alle 

Junge Menschen in schwierigen Lebensverhältnissen bei der Berufswahl und der Begleitung in Ausbildung und Arbeit zu unterstützen, ist eines der zwei Förderziele der RheinEnergieStiftung Jugend/Beruf, Wissenschaft.

In dieser Förderrunde erhalten zwei inklusive Projekte den Zuschlag, die die Berufsbildung von jungen Menschen mit Beeinträchtigung in den Blick nehmen. Eines davon ist das inklusive „Café Teil-Zeit“ des Ehrenfelder Vereins für Arbeit und Qualifizierung. Der Verein „Wir bewegen“ widmet sich hingegen dem Fachkräftemangel. In dem Projekt „Alle Hände für die Klimawende“ sollen junge Menschen mit Fluchthintergrund für klimarelevante Berufe fit gemacht werden. Insgesamt fördert die Stiftung Jugend/Beruf, Wissenschaft in der aktuellen Vergaberunde neun soziale Projekte mit 262.000 Euro.

Gemeinschaftsprojekte mit Kölner Hochschulen

Die wissenschaftlichen Stiftungsförderungen der Universität zu Köln und der Technischen Hochschule Köln setzen seit diesem Jahr den Schwerpunkt auf die 17 UN-Nachhaltigkeitsziele. Eines der Gemeinschaftsprojekte will mit dem Projekt „Auf dem Weg zu einem lokalen Skills Ecosystem“ die Nachhaltigkeitskompetenzen in Köln bündeln, indem es die entsprechenden Akteure miteinander vernetzt. Das Gemeinschaftsprojekt AKT@HoMe nimmt zwei sehr unterschiedliche Kölner Viertel in den Blick. Mit der Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger sollen in Köln-Mülheim auf der einen und in der Südstadt auf der anderen Seite Maßnahmen vor Ort entwickelt und umgesetzt werden, die dazu beitragen, die Resilienz der Stadt hinsichtlich der Folgen des Klimawandels zu erhöhen. Insgesamt fördert die Stiftung drei Gemeinschaftsprojekte der Universität zu Köln und der Technischen Hochschule Köln mit 487.000 Euro.

Kommentare
User
mike

alles schön und gut finde ich toll aber mit einer million euro die gespendet werden und wir müssen schauen das der strom gezahlt wird die wir arbeiten gehen und da wird das geld dann so rausgehauen klasse aber dem kunden weiss machen der strom ist teuer genau tolle sache keine frage für kinder und jugend also steckt doch da auch geld von jedem bürger mit drinne wenn nicht dann setzt den strom preis wieder runter

RheinEnergie
RheinEnergie

Als kommunaler Versorger und Träger der Daseinsvorsorge übernehmen wir mit unseren Stiftungen gesellschaftliche Verantwortung in Köln und der Region und setzen uns für soziales Engagement ein. Den Menschen der Region etwas vom Erfolg unseres Unternehmens zurückzugeben, war einer der Beweggründe zur Gründung der RheinEnergieStiftungen Ende der 90er Jahre. Ihr Kapital erhalten die Stiftungen nicht aus Zahlungen von der RheinEnergie oder aus steigenden Energiepreisen. Im Jahr 1998 wurde von der GEW ein Kapitalstock aus einem Aktienverkauf von mehr als 50 Millionen Euro bereitgestellt. Das Kapital wurde konservativ angelegt und die Erträge daraus stehen bis heute komplett für Projektförderungen zur Verfügung.

Schreib uns deinen Kommentar!

Ein Stück Heimat nicht nur für den FC: das RheinEnergieSTADION

Echte Fründe stonn zesamme: Die RheinEnergie steht weiter fest an der Seite des 1. FC Köln und verlängert die erfolgreiche Exklusiv-Partnerschaft als Namensgeber des RheinEnergieStadions. Denn klar ist: Ob als Fußballtempel oder als Event-Location – unser Stadion ist eine echt kölsche Institution. 

weiterlesen
Weitere Beiträge
Bild
29Dez

Jetzt bewerben: RheinStart wird fünf und hat 50.000 Euro im Fördertopf

Wir feiern fünf Jahre RheinStart – blickt gemeinsam mit uns zurück und holt euch Inspirationen für eure nachhaltige Idee. Denn bis zum 12. Juni 2024 könnt ihr euch noch mit eurem Verein oder eurer Initiative bei unserem Sponsoringprogramm bewerben und euch so die Chance auf 3.000 Euro Förderung sichern. 

weiterlesen
Weitere Beiträge
Bild
22Dez

Energieberatung dort, wo es darauf ankommt

Wie können wir Menschen in Not unterstützen? Wie können sozial schwache Haushalte in Köln entlastet werden – auch jetzt, wo die Energiekrise noch nachwirkt? Und wie lassen sich Strom- und Gassperren verhindern? Fragen wie diese werden auch auf politischer Ebene in Köln diskutiert – und wir unterstützen mit Know-how und konkreten Lösungen.

weiterlesen
Weitere Beiträge
Bild
07Dez

Wiederaufbauhilfe für die Ukraine: Wir unterstützen mit Know-how

Der Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine löste vor zwei Jahren eine große Welle der Solidarität auch bei uns im Unternehmen aus. Viele Kolleginnen und Kollegen haben privat Geld oder Sachen gespendet, auch die RheinEnergie und die SWK haben sich intensiv beteiligt. Neben der finanziellen Unterstützung liefern wir zusätzlich auch Know-how und helfen damit den Kolleginnen und Kollegen in der Ukraine beim Wiederaufbau ihrer zerstörten Energieversorgung.

weiterlesen
Weitere Beiträge
Bild
26Dez

Kamelle und Alaaf: Neues aus der RheinEnergie-Kamellebud!

Knallbunt wie Konfetti, dazu noch vegetarisch und halal – so sind dieses Jahr unsere Kamelle für die Karnevalszüge in Köln und der Region. Schulen, Kindergärten und gemeinnützige Vereine im Versorgungsgebiet haben sich bei uns für Wurfmaterialpakete beworben und können nun Haribo-Pico-Balla-Tütchen in die gut gelaunte Zuschauermenge der Veedelszüge werfen.

weiterlesen
Weitere Beiträge
Bild
05Dez