02.09.2021 Gast

Noch effizienter – EU überarbeitet Energielabel

Seit dem 1. September muss das neue EU-Energielabel auf allen Leuchtmitteln ausgewiesen werden. Quelle: Adobe Stock.

Das neue EU-Energielabel gilt ab dem 1. September 2021 nun auch für alle Leuchtmittel. Es soll eine verbesserte Einkaufshilfe für Verbraucher sein.

Was seit März 2021 bereits für Kühl- und Gefrierschränke, Geschirrspüler, Waschmaschinen, Wäschetrockner sowie für elektronische Displays und Fernsehgeräte galt, gilt nun auch für alle Leuchtmittel – das neue EU-Energielabel. Es hilft, die Energieeffizienz von Geräten und Leuchtmitteln transparent zu machen.

 

Mussten bei der Einführung der Energieeffizienzkennzeichnung zunächst nur Lampen ein Label tragen, gilt das Label ab jetzt für alle Lichtquellen – also Lampen, LED-Module und Leuchten.

Quelle: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi).

Von seinem Vorgänger unterscheidet sich das Label in folgenden Punkten:

  • die Einteilung der Energieeffizienzklassen wurde in A bis G geändert. A steht für die Produkte mit der höchsten Energieeffizienz, G für weniger effiziente Produkte,
  • die Plus-Klassen (A+ und A++) entfallen,
  • ein QR-Code führt zu detaillierten Informationen.

Der Grund für die Überarbeitung ist, dass in den letzten Jahren viele technische Innovationen zu erheblichen Verbesserungen bei der Energieeffizienz geführt haben.

 

In mehreren Produktgruppen befanden sich daher fast alle Produkte in den obersten Effizienzklassen. In einigen Produktgruppen gab es sogar gar keine Produkte mehr in den niedrigen Klassen. Unterschiede bei der Energieeffizienz waren für Verbraucherinnen und Verbraucher beim Vergleich daher kaum noch zu erkennen.

Aus diesem Grund beschloss die EU, das Energielabel zu überarbeiten, die Klasseneinteilungen neu zu berechnen – und die Produkte damit wieder über die gesamte farbige Effizienzskala von A bis G zu verteilen.

Bis zum 28. Februar 2023 muss die Umstellung auf das neue Label im Handel abgeschlossen sein.





Wir sind kontaktfreudig. Schreibt uns!