19.02.2018 Adrian

XXL-Klimaanlage für den KölnTurm: Helikopter-Einsatz am Mediapark

Für großes Kino ist am Mediapark für gewöhnlich der Cinedom verantwortlich. Am Sonntag haben wir dort zur Abwechslung einmal für Aufsehen gesorgt. Mit einem Lastenhubschrauber haben wir neueste Kältetechnik auf den KölnTurm fliegen lassen. Ein weiterer Hubschrauber überwachte die Arbeiten aus der Luft.

Rund 100 Schaulustige haben am Sonntagmittag am Mediapark beobachtet, wie ein Lastenhubschrauber die vier Maschinen, die bisher der Kälteversorgung des Gebäudes dienten, vom Hochhausdach herunterflog. Anschließend lieferte er drei neue, moderne Kältemaschinen sowie sechs Stahlträger hinauf. Die Firma Dr. Starck Kälte Klima Köln und die Wuppertaler Spezialfirma Lasten-Flug führten die Arbeiten dienstleistend für uns durch. Zum Einsatz kam ein Hubschrauber vom Typ AS 332 „Superpuma“ mit einer Leistung von mehr als 3.500 PS. Ein zweiter Helikopter überwachte die Arbeiten aus der Luft.

Bildergalerie: „Superpuma“ geht in die Luft

  • Dieser Hubschrauber vom Typ AS 332 „Superpuma“ mit einer Leistung von mehr als 3.500 PS hat ...

  • ... neueste Kältetechnik auf den KölnTurm am Mediapark geflogen. Zuvor mussten die ausgedienten Anlagen auf den Boden geflogen werden.

  • Bis zu 3,3 Tonnen wiegen die Bauteile der neuen XXL-Klimaanlage. Mit ihr lassen sich dank effizienter Technik bis zu 82 Tonnen COjährlich einsparen.

  • 3.600 PS und die sichere Hand eines erfahrenen Piloten braucht es, um die Bauteile in Milimeterarbeit aufs Dach des KölnTurms zu befördern. 

  • Vom Boden aus haben rund 100 Schaulustige den spektakulären Einsatz verfolgt. 

  • Ein zweiter Hubschrauber überwachte die Arbeiten aus der Luft und gab bei Bedarf Anweisungen per Funk.

  • Beste Sicht auf das Geschehen hatte man auf der Besucherplattform des KölnTurms.

  • Das Wetter spielte an diesem Tag mit. Zwei Wochen zuvor musste man den Flug absagen, da ein Einsatz bei den widrigen Wetterverhältnissen zu gefährlich gewesen wäre.

  • Großes Kino vor dem Kino: Bevor die Besatzung zum Heimflug aufbrach, knippsten die Zuschauer fleißig Selfies vor den Armaturen des Helikopters. 

  • Der Pilot freute sich über die Aufmerksamkeit und ließ die Hobby-Fotografen gewähren.

  • Unser Team vor Ort: Rainer Pitzen, Rolf Scheerer, Ansgar Spicher (v. l. n. r.).

Die drei neuen Kälteanlagen wiegen jeweils 3,3 Tonnen und haben zusammen eine Leistung von 1.402 Kilowatt. Mit ihnen können wir die Kälteversorgung des KölnTurms künftig effizienter gestalten. Die Maschinen lassen sich leistungsabhängig regeln, was eine genauere Anpassung an den Bedarf im Gebäude ermöglicht.

Jährlich 82 Tonnen CO2-Ersparnis

Bislang waren 333 Megawattstunden Strom notwendig, um den KölnTurm ein Jahr lang mit Kälte zu versorgen, zukünftig sind es nur noch 192 Megawattstunden. Damit sparen wir 82 Tonnen CO2 jährlich ein. 

Video: Spektakulärer Helikopter-Einsatz am Mediapark

Der eingesetzte Hubschrauber erregte auch in Parkposition am Boden das Interesse der Passanten. Noch bevor der Pilot zum Heimflug aufbrechen konnte, standen die Menschen Schlange, um sich vor den imposanten Armaturen des Helikopters abzulichten. Die ganz kleinen Zuschauer durften sogar kurz auf dem Pilotensitz Platz nehmen. 





Wir sind kontaktfreudig. Schreibt uns!