09.03.2016 Claudia

Jetzt steht der Klimaschutz auf dem Stundenplan – Neues von den KlimaBausteinen

Neues Projekt: REdUSE will nachhaltig und unabhängig wirtschaften (Foto: Multivision e.V.).

Wir unterstützen wieder eure Klimaschutz-Ideen! Vier spannende neue Projekte erhalten eine Förderung durch die KlimaBausteine. Für einige Kölner Vorschulkinder und Schüler steht deshalb fortan vermehrt der Klimaschutz auf dem Stundenplan. 

KlimaBaustein „Wasserexperimentierplatz“

Ein geeigneter Ort für die Wasserexperimente der Kita-Kinder (Foto: RheinEnergie).

Ein eigener Staudamm und eine Wasserpumpe schaffen in der katholischen Kita St. Franziskus ungeahnte Möglichkeiten – so lassen sich auf dem Gelände künftig eine Überschwemmung oder auch eine Dürre simulieren. Die Kinder können beobachten, wie sich im Sand ein natürlicher Flusslauf bildet und vergleichen den Wasserstrom nach eigenhändiger Begradigung. Ganz klar: Am neuen Wasserexperimentierplatz geht es um weit mehr als um Matschen und Bauen. Das neue KlimaBaustein-Projekt soll den Kleinsten vor Augen führen, wie wichtig das Element Wasser für den Menschen ist und was Klimaschutz in Bezug auf Wasser bedeutet. Begleitend zum Thema haben sich Erzieher und Eltern ein umfangreiches Programm und zahlreiche Kooperationen mit Partnern im Veedel ausgedacht. Das Projekt wird von der Wasserschule Köln begleitet.

KlimaBaustein „Klimaschutz – Gemeinsam schaffen wir das!“

Früh übt sich: das Thema Klimaschutz gehört auch in den Kindergarten (Foto: Förderverein NaturGut Ophoven e.V.).

Die klimaschutzerfahrenen Pädagogen des Fördervereins NaturGut Ophoven in Leverkusen haben für ihr Projekt diesmal Kinder aus Kindergärten und Grundschulen ins Visier genommen. Benachbarte Einrichtungen in verschiedenen Stadtteilen gehen dazu Kooperationen ein: Gemeinsame Projekttage, Exkursionen und Aktionen für den Klimaschutz sollen die Kinder im Veedel zusammenschweißen. Lehrer und Erzieher erhalten zudem eine gemeinsame Fortbildung, die durch uns unterstützt wird. Zum Abschluss der Gemeinschaftsaktion besuchen die Kinder zusammen eine Aufführung von „Der König und sein Daumen – ein Puppentheater für kleine Klimaschützer“.

KlimaBaustein „Schwarzes Gold – der Autoreifen“

Aus alt mach neu: Kinder basteln Instrumente aus ausgedienten Autoreifen (Foto: RheinEnergie).

Der Verein „ON – Neue Musik e.V. Köln“ ist ein Netzwerk für zeitgenössische Musik und bietet Konzertreihen, Workshops, oder Schulprojekte an. Der neue KlimaBaustein richtet sich an Schüler, Lehrer und Eltern der Stephan-Lochner-Grundschule Köln und widmet sich dem Thema Recycling. Anhand der Geschichte eines Altreifens erhalten die Kinder im Sachkundeunterricht Einblick in die Gewinnung von Rohstoffen und die damit verbundenen Probleme und Risiken. Das Thema Recycling und Upcycling kommt ins Spiel, wenn die Kinder aus alten Reifen eigene Instrumente herstellen. Damit üben die Kinder eine Life-Performance mit Musik und Tanz ein, die gemeinsam mit den Erkenntnissen aus dem Sachunterricht zum Projektabschluss vorgestellt wird.

KlimaBaustein „REduSE – Über unseren Umgang mit den Ressourcen der Erde“

Das Unesco-Bildungsprojekt „Multivision“, ein Verein für Jugend- und Erwachsenenbildung aus Hamburg, hat mit großem Erfolg bereits an zahlreichen Kölner Schulen zu verschiedenen Umweltaspekten multimedial informiert.

In der aktuellen Kampagne geht es um den Umgang mit den Ressourcen unserer Erde. Bei 15 Veranstaltungstagen sollen im Raum Köln rund 6.000 Schüler in den Genuss der moderierten Medienpräsentation kommen. Es geht darum, die Schüler zu sensibilisieren, wie stark die Entscheidungen der (Energie-) Wirtschaft vom Verhalten der Konsumenten abhängt. Neben einer Filmvorführung gibt es eine Live-Diskussion mit lokalen Umweltschutzakteuren. Außerdem erhalten die Lehrer Bildungsmaterialien, mit denen sie die Themen Ressourcenverschwendung, Konsumverhalten und Recycling im Unterricht weiter vertiefen können.

Was sind die KlimaBausteine?

Ende 2007 haben wir das Klimaschutzprogramm Energie & Klima 2020 ins Leben gerufen, um damit gezielt gegen den voranschreitenden Klimawandel vorzugehen. Unser Ziel: pro Jahr bis zu 150.000 Tonnen CO2 zusätzlich einsparen. Das Programm der KlimaBausteine bildet dabei einen wichtigen Teilbereich. Es unterstützt kleine Projekte, die sich mit den Themen Klima- und Umweltschutz im Raum Köln beschäftigen. Das Besondere: Jeder kann mitmachen und dadurch auch andere zum Klimaschutz motivieren. Jede gute Idee ist willkommen! Ihr wollt euch bewerben? Alle Informationen gibts an dieser Stelle .

Dieser Beitrag stammt von unserer Kollegin Claudia Welkisch. Bei Fragen oder Anregungen könnt ihr sie unter c.welkisch@rheinenergie.com erreichen.

Wir sind kontaktfreudig. Schreibt uns!