06.05.2015 Adrian

Auf dieses Gummi fahren wir ab: „Grüne“ Reifen für unsere Fahrzeugflotte

Grüne Reifen mit Hochleistungs-Kautschuk von LANXESS drehen sich ab sofort auch an unseren Autos (Bild: Lanxess).

Alle Zeichen auf Grün: Nach einem erfolgreichen Praxistest mit der Firma LANXESS statten wir unsere 600 Fahrzeuge nun mit grünen Reifen aus. Denn deren Eigenschaften schonen das Klima und den Geldbeutel gleichermaßen. Abgefahren.

Das Gute liegt manchmal so nah. Wir können uns auf dem Weg zur Arbeit über selbige schon den Kopf zerbrechen, uns stattdessen aber auch am schönen Wetter und dem unter Sonnenstrahlen glitzernden Rhein erfreuen. Anstatt in die Klagegesänge über den Bahnstreik einzustimmen, der unsere Mobilität einschränkt, können wir uns auch über den Service der Kölner Verkehrsbetriebe freuen. Deren Bahnen fahren ungeachtet des Ausstands nämlich nach Fahrplan. (Der letzte Punkt ist für alle Nichtkölner zugegebenermaßen nur ein schwacher Trost.) 

Überzeugendes Testergebnis

Norbert Graefrath, RheinEnergie AG, Rainier van Roessel, LANXESS AG, Barbara Möhlendick, Stadt Köln, und Jürgen Brauckmann, TÜV Rheinland, bei der Vorstellung der Ergebnisse des Reifentests (v.l.n.r.).

Aber bleiben wir beim Thema Mobilität. Die steht auch bei uns hoch im Kurs. Mit rund 600 Fahrzeugen verfügen wir über eine relativ große Flotte. Denn als Energieversorger kontrollieren wir täglich unsere Anlagen und sind so im gesamten Versorgungsgebiet unterwegs. Zusammengenommen legen unsere Fahrzeuge jedes Jahr rund 8,4 Millionen Kilometer zurück. So hoch wie die Summe ist auch das Einsparpotential, das sich aus ihr ergibt.

 

An dieser Stelle kommt die Firma LANXESS ins Spiel. Die produziert als weltweit führender Hersteller synthetische Kautschuke für die Reifenindustrie. Das Ergebnis: Hochleistungsreifen mit herausragenden Eigenschaften. Die haben im Vergleich zu konventionellen Rädern einen deutlich geringeren Rollwiderstand und helfen so den Kraftstoffverbrauch zu senken. Ein Grund, warum wir uns im vergangenem Jahr an einem gemeinsamen Praxistest mit LANXESS beteiligt haben. Dabei haben wir sechs baugleiche Fahrzeuge ein halbes Jahr lang sowohl mit grünen als auch mit konventionellen Reifen ausgestattet auf die Straßen geschickt. Die Einsatzbedingungen waren für alle Fahrzeuge gleich. Das Ergebnis? Eindeutig: Im Durchschnitt brauchten die Autos, die im Stadtverkehr mit grünen Reifen unterwegs waren, 4,1 Prozent weniger Treibstoff. Der CO2-Ausstoß reduzierte sich um bis zu 155 Kilogramm je 10.000 Kilometer. 

Gigantisches Einsparpotential in Köln

Wären übrigens alle 450.000 Autos in Köln mit grünen Reifen unterwegs, ließen sich bei einer durchschnittlichen jährlichen Fahrleistung von 14.000 Kilometern pro Jahr 19,8 Millionen Liter Kraftstoff und 48.000 Tonnen CO2 einsparen. Aber bleiben wir beim Naheliegenden. Aufgrund der guten Ergebnisse setzen wir zunächst bei 130 unserer Fahrzeuge im Zuge des Verschleißwechsels auf die grünen Hightech-Reifen. So lässt sich der CO2-Ausstoß innerhalb eines Jahres um elf Tonnen reduzieren. Sobald die Reifen auch in anderen Größen verfügbar sind, rüsten wir auch den Rest unserer Flotte nach und nach um. Die Mehrkosten für einen grünen Reifen sind übrigens überschaubar:  die belaufen sich auf knapp sieben Euro pro Stück. Ein Wert, der sich angesichts steigender Spritpreise schnell amortisiert. Das Gute liegt eben manchmal wirklich nah. Ganz ohne faden Beigeschmack. Oder schmeckt ihr einen? 

Wie rollt ihr?

Grüne Reifen – auch ein Thema für euch? Bei Mehrkosten von „nur“ sieben Euro pro Reifen doch durchaus eine Überlegung wert?

Wir sind kontaktfreudig. Schreibt uns!