Sonnenstrom mit Pho­to­vol­taik
Sonnenstrom mit Pho­to­vol­taik

Umweltschonend und nachhaltig Strom erzeugen aus frei verfügbarer Sonnenenergie und mit modernen Solaranlagen.

PV-Serie, Teil 3 | Rauf aufs Dach

Eugen
Eugen
blog
Ein Solardach auf dem Weg zum Einsatz. (Bild: RheinEnergie)

Jede Jeck is anders – sagt man gern in Köln. Doch nicht nur die Vielfalt der Menschen ist groß, auch die Dächer unserer Häuser sind vielfältig. Ob Flachdach, Satteldach oder Zeltdach, Dächer gibt es in unzähligen Formen. Doch sind sie auch alle für eine Solaranlage geeignet?

Ist mein Dach für Photovoltaik geeignet?

"Ob ein Dach für die Nutzung von Sonnenenergie geeignet ist, hängt von vielen Faktoren ab. Die Energieausbeute ist dann am größten, wenn die Solarmodule auf dem Dach nach Süden mit einem Winkel von 20 bis 35 Grad ausgerichtet sind. Aber auch Anlagen mit Nordausrichtung können mit einem passenden Neigungswinkel noch ausreichend von der Kraft der Sonne profitieren. Zudem werden heute viele Anlagen mit Ost-West Ausrichtung gebaut, um den Eigenverbrauch besser abzudecken."

Sebastian Bock, Leiter des Solarberatungszentrum Treffpunkt Solar, den wir gemeinsam mit der Stadt Köln und der Handwerkskammer zu Köln betreiben

Wie hoch sind die Anschaffungskosten? 

Die Kosten einer Solaranlage sind von deren Größe abhängig und liegen etwa bei 1.400 bis 3.000 Euro pro Kilowatt Leistung. In diesen Kosten sind bereits die Mehrwertsteuer (derzeit 0 %) und die Kosten für die Installation und die Inbetriebnahme der Anlage enthalten. Eine Solaranlage mit einer Leistung von 8 Kilowatt Peak kostet demnach etwa 15.000 Euro. Mit einem umfangreichen Förderprogramm bezuschusst die Stadt Köln unter anderem Photovoltaikanlagen und Stromspeicher.

Wann amortisiert sich eine PV-Anlage?

Durchschnittlich dauert es 10-15 Jahre, bis sich eine Solaranlage auf einem neuen Einfamilienhaus amortisiert hat. Diese Rechnung setzt voraus, dass 40 Prozent des Solarstroms im Haus verbraucht werden und der Rest für acht Cent pro Kilowattstunde ins Netz eingespeist wird. Die tatsächliche Amortisation ist stark vom individuellen Verbrauchsverhalten und den technischen Gegebenheiten abhängig. Die reine Betrachtung der Amortisationszeit greift allerdings zu kurz. Die Photovoltaikanlage ist vielmehr als Stromversorger zu betrachten, der über 25 Jahre Strom zu einem festen Preis liefert, der deutlich unter den Preisen der Versorger liegt. Die Kosten des eigenen Solarstroms liegen zwischen 10 und 20 ct/kWh.

Wie viel Sonne scheint bei mir?

Einen ersten Überblick darüber, wie viel Sonne auf das Dach Ihres Hauses scheint, liefert das Solarkataster des Landesamts für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen. Dort kann man mit ein paar wenigen Klicks erfahren, wie groß die Sonneneinstrahlung auf ihr Hausdach ist und in wie groß er zu erwartende jährliche Stromertrag sein wird. Hier lässt sich auch schon eine grobe Aussage zur künftigen Unabhängigkeit treffen. Auch die Möglichkeit einer Solarthermie-Anlage zur Warmwassergewinnung kann dort geprüft werden. 

Persönliche Beratung im Treffpunkt Solar

Für die weitere Planung bietet der Treffpunkt Solar eine persönliche Beratung an. Dieser kann entweder per Telefon, Video-Konferenz oder vor Ort in der Nähe des Kundenzentrum der RheinEnergie in Köln-Neuehrenfeld stattfinden.

PV-Serie

In unserer PV-Serie stellen wir euch ab sofort regelmäßig spannende Themen aus der Photovoltaik vor; erklären, wie Solaranlagen funktionieren und was die RheinEnergie mit dem Solar-Ausbau in Köln zu tun hat.

Kommentare
User
Energiebastler99

Also ich weiß ehrlich gesagt nicht, woher ihr diese Preisvorstellungen für die Solaranlagen nehmt. 8 kWp für nur knappe 15.000€ ? Das ist ja mehr als günstig. Eher 20.000€ und mit Speicher sind wir dann schon eher in Richtung 25-30.000€ Keine Firma wird dir so ein günstiges Angebot machen. Zumal deren Auftragsbücher gut gefüllt sind und die nicht gerade einen Mangel an Kunden haben. Ich kenne selber Leute die sich eine Anlage in etwa der Größenordnung installiert haben (mit Speicher) und da hats dann knappe 30.000€ gekostet. Installiert/ verkauft der Treffpunkt Solar selber auch Solaranlagen?

Schreib uns deinen Kommentar!

Weltbienentag am 20. Mai: Es blüht und summt unter den Solaranlagen

Wildbienen sind vom Aussterben bedroht – denn ihr natürlicher Lebensraum schrumpft. Es fehlt an vielfältigen, naturbelassenen Wiesenflächen. Moderne Solarparks sind eine Chance, das zu ändern: Unter den Solarmodulen von PV-Freiflächenanlagen finden regionale Blühpflanzen und verdrängte Insekten ein neues, vor Gefahren geschütztes Zuhause. Damit die Kombination von Energiewende und Naturschutz gelingt, müssen allerdings einige Voraussetzungen erfüllt sein. 

weiterlesen
Weitere Beiträge
Bild
17Dez

PV-Serie, Teil 2 | Alles auf Solar in Köln

Der Ausbau von Solaranlagen in Köln schreitet voran: Überall im Stadtgebiet liefern Photovoltaikanlagen klimaneutral Strom – egal ob auf privaten Häusern, öffentlichen Gebäuden oder industriellen Hallen. Auch auf unserem Verwaltungsgebäude am Parkgürtel gehen wir die Energiewende an und installieren eine der größten Aufdachanlagen in Köln. Erfahrt mehr über die spannenden PV-Projekte in der Stadt!

weiterlesen
Weitere Beiträge
Bild
13Dez

PV-Serie, Teil 1 | Es werde Licht – und Strom

Nachhaltig Strom aus frei verfügbarer Sonnenenergie erzeugen? Dank moderner Solaranlagen ist das heute in kleinem und großem Maßstab möglich. Aber wie funktioniert eigentlich eine PV-Anlage? Erfahrt im ersten Teil unserer neuen Serie mehr über den umweltschonenden Solarstrom.

weiterlesen
Weitere Beiträge
Bild
16Dez

Mobilität der Zukunft – was können die neuen Wasserstoff-Bikes?

In Zeiten steigender Energiepreise, Fridays-for-Future und knapper werdender Rohstoffe erlebt Wasserstoff gerade einen richtigen Boom. Rund um die klimaschonende Treibstoffalternative wurde noch nie so viel geforscht und getüftelt wie momentan. Wir haben uns ein wasserstoffbetriebenes E-Bike genauer angeschaut.
 

weiterlesen
Weitere Beiträge
Bild
02Dez

Kölle Alaaf! Klima Alaaf! So feiert ihr Karneval nachhaltig

Köln ohne Karneval? Undenkbar. Karneval ohne Müllberge? Machbar. Zugegeben, ganz ohne Abfall geht es natürlich nicht. Aber mit unseren Tipps rund um Konfetti, Kölsch und Kostüme leistet ihr zumindest einen kleinen Beitrag dazu, dass unsere Kollegen von der AWB nach den jecken Tagen nicht ganz so viel zu tun haben.

weiterlesen
Weitere Beiträge
Bild
04Dez