Unser Service für euch
Unser Service für euch

Von A wie Abschlag bis Z wie Zählerstand - hier gibt es hilfreiche Informationen zu vielen Servicethemen.

Neues Zuhause, alter Vertrag: Unser Umzugsservice

Claudia
Claudia
blog

Wenn ein Umzug ansteht, gibt es jede Menge zu tun, zu regeln und zu organisieren – erst recht, wenn sich das neue Zuhause nicht nur in einem anderen Veedel, sondern in einer anderen Stadt befindet. Dann heißt neben Kisten packen auch, sich von Freunden, dem Lieblingsbäcker oder dem netten Büdchenbesitzer verabschieden. Den Abschied von uns könnt ihr euch jedoch sparen – zumindest, wenn ihr innerhalb unseres Versorgungsgebietes umzieht. Denn dann könnt ihr euren Strom- und Gasvertrag ganz einfach mitnehmen.

Euer Vertrag zieht mit um

Bild: AdobeStock.

Alles, was ihr dafür tun müsst, ist, uns zusammen mit eurer Kundennummer die Daten eurer alten Wohnung, sowie die eurer neuen Wohnung mitzuteilen. Das geht ganz bequem mit unserem OnlineService, über den ihr uns im Idealfall drei bis sechs Wochen vor eurem Umzug informieren solltet. Vergesst dabei nicht, uns die jeweilige Zählernummer und den Zählerstand am Umzugstag mitzuteilen. Genau so einfach und unkompliziert funktioniert das natürlich auch, wenn ihr nicht die Stadt, sondern nur die Wohnung innerhalb Kölns wechselt.

Und da in dem ganzen Umzugstrubel schon mal etwas vergessen werden kann, beantworten wir euch hier die wichtigsten Was-passiert-Fragen rund um den Wohnungswechsel:

Und da in dem ganzen Umzugstrubel schon mal etwas vergessen werden kann, beantworten wir euch hier die wichtigsten Was-passiert-Fragen rund um den Wohnungswechsel:

Was passiert...

  • …, wenn ich vergesse, mir am Umzugstag die Zählerstände meiner alten und meiner neuen Wohnung zu notieren? Kein Problem. Über unseren OnlineService könnt ihr uns die Zahlen auch noch nachreichen. Im Übergabeprotokoll der alten und der neuen Wohnung sollten die Zählerstände notiert sein – wendet euch also am besten an euren jeweiligen Vermieter, er kann euch in den meisten Fällen weiterhelfen.
  • … mit meinem alten Abschlag? Den könnt ihr ebenfalls über unseren OnlineService eurer neuen Wohnsituation anpassen. Das sollte immer dann passieren, wenn absehbar ist, dass euer Verbrauch sich ändert, wenn ihr also beispielsweise in eine größere Wohnung oder mit eurem Partner zusammenzieht. Aber auch, wenn ihr euch verkleinert oder im neuen Zuhause nicht mehr mit Strom heizt, solltet ihr euren Abschlag anpassen.
  • … wenn sich die Mietzeiträume überschneiden? In diesem Fall müsst ihr natürlich nicht doppelt bezahlen, sondern nur das, was ihr auch tatsächlich verbraucht. Wenn sich eure Mietverträge allerdings überschneiden und ihr die alte Wohnung weiterhin heizt, tragt ihr die Heizkosten so lange wie der Mietvertrag auf euch läuft. Also am besten im Sommer umziehen – dann macht auch das Kisten schleppen mehr Spaß als bei herbstlichem Usselwetter.

    Wohin auch immer es euch verschlägt, ob nach Hürth oder Hahnwald, ob nach Frechen oder Flittard – wir wünschen euch einen entspannten Umzug und freuen uns darauf, euch euer neues Zuhause mit unserem Strom noch ein wenig wärmer und gemütlicher zu machen.

    Weitere Infos unter: rheinenergie.com/umziehen.
Kommentare

Keine Kommentare gefunden

Schreib uns deinen Kommentar!

Flexible Termine ohne Wartezeiten: Online-Terminbuchung im Kundenzentrum

Für den Besuch im Kundenzentrum braucht ihr ab dem 1. Februar 2024 einen Termin, den ihr in unserem neuen Online-Portal in wenigen Schritten buchen könnt. So lassen sich vor Ort längere Wartezeiten vermeiden und ihr könnt die Termine flexibel so wählen, wie es euch am besten passt. 

weiterlesen
Weitere Beiträge
Bild
09Dez

Wenn es plötzlich dunkel wird: Was tun bei Stromausfall?

Zum Thema Stromausfall haben wir zwei gute und diese eine schlechte Nachricht: Stromausfälle lassen sich trotz aller Vorsichtsmaßnahmen nicht vermeiden. Ein umgefallener Baum, ein unaufmerksamer Baggerfahrer oder ein ungünstig eingeschlagener Blitz – Gründe, weshalb der Strom plötzlich ausfällt, gibt es viele.

weiterlesen
Weitere Beiträge
Bild
15Dez

Jahresabrechnung – wann kommt sie und wie lese ich sie?

Die Jahresabrechnung kommt nicht bei jedem zum gleichen Zeitpunkt. Wenn sie aber da ist, fällt auf, dass sie mit bis zu 15 Seiten ziemlich lang ist. Was viele nicht wissen: Bei einem Großteil der Informationen handelt es sich um gesetzlich vorgeschriebene Pflichtangaben. Wir verraten euch, warum die Jahresabrechnung nicht bei jedem zeitgleich eintrifft und wo ihr die wichtigsten Angaben auf eurer Rechnung findet.

weiterlesen
Weitere Beiträge
Bild
07Dez

Wichtige Hilfe vor Ort: Unser Vertrieb berät Menschen mit hohen Wärmeabrechnungen

Die gestiegenen Energiekosten machen vielen Menschen zu schaffen. Dies betrifft aktuell auch rund 2.000 Kundinnen und Kunden in Bocklemünd/Mengenich, die ihre Fernwärmerechnungen erhalten haben und mit hohen Nachzahlungen konfrontiert werden. Unser Vertrieb bietet dazu derzeit jeden Mittwoch direkt vor Ort eine offene Sprechstunde an. In der vergangenen Woche hat sich Jörg Peine, Bereichsleiter Privat- und Gewerbekundenvertrieb, ein Bild von den Sorgen der Menschen gemacht

weiterlesen
Weitere Beiträge
Bild
15Dez

Beschwerde-Management sorgt für Zufriedenheit

Das Team "Beschwerdemanagement" von Friederike Reul kann immer weiterhelfen. Die Liste der Anliegen, mit denen sich das Team befasst, ist umfangreich: Es reicht von A wie Abschlag anpassen bis Z wie Zähler ausbauen lassen. 

weiterlesen
Weitere Beiträge
Bild
02Dez