27.07.2015 Gesine

STROM IV: Dieses Kölner Kunstfestival steckt voller Energie

Es gibt Kunst, für die ist Strom unerlässlich. Und sie dreht sich rund um die Energie, aus der sie besteht, die sie inszeniert. Bestes Beispiel ist das Kunstfestival STROM IV im Kunsthaus Rhenania hier in Köln, das in diesem Jahr vom 27. bis 30. August die Besucher zum vierten Mal fasziniert.

In diesem Jahr wird der Titel des Festivals erstmals auch gleichzeitig das Programm. Dass wir von RheinEnergie natürlich ein besonderes Verhältnis zu Energie und allen Themen drum herum haben, ist klar – wir finden Energie einfach spannend. Sie macht unser modernes Leben aus.

Über 30 Künstler beschäftigen sich mit Strom

Doch eine ganze Ausstellung zum Thema? Wir sind begeistert. Und das Programm ist vielversprechend: „Kunst mit und aus elektrischem Strom von der digitalen Kunst bis hin zu kinetischen Objekten“, und das in den verschiedensten Darstellungsformen von Bildender Kunst über Musik bis zur Performance.

Ich habe mir den Termin jedenfalls fest notiert. Eine ganz neue Sichtweise auf das Thema reizt mich. Da wird ein Künstler etwa mit Klangwellen Bilder auf dem Oszilloskop „malen“. Außerdem warten spannende 3D-Animationen und Videokunst auf die Besucher. Und alles wäre ohne unsere Energie hier in Köln und Umgebung nicht entstanden. Ich finde es gut, dass „wir“ damit auch einige Kunstformen überhaupt erst möglich machen! Das Energie nicht nur verbraucht wird, sondern auch Kunst schafft, Kunst ist.

Wir sind kontaktfreudig. Schreibt uns!