16.12.2015 Adrian

„Heilige Pforte“ am Kölner Dom: Stimmungsvolles Licht zum Sündenerlass

Großer Andrang bei der Einweihung des Marienportals am Kölner Dom zur Heilgen Pforte (Bild: RheinEnergie).

Nun hat auch Köln eine Heilige Pforte: Das Marienportal des Kölner Doms ist während des von Papst Franziskus ausgerufenen Jahres der Barmherzigkeit symbolisch zur Heiligen Pforte erklärt worden. Gläubigen werden beim Durchschreiten bestenfalls ihre Sünden vergeben. Für symbolträchtiges Licht beim Sündenerlass sorgen unsere Kollegen von der Öffentlichen Beleuchtung.

Gute Nachricht für Sünder: Der Papst hat das Marienportal des Kölner Doms anlässlich des Heiligen Jahres der Barmherzigkeit symbolisch zur Heiligen Pforte erklärt. Wer durch das Portal geht, könne unter gewissen Voraussetzungen mit einem Sündenerlass rechnen. Klingt gut! So gut, dass unsere Kollegen von der Öffentlichen Beleuchtung sich in Zusammenarbeit mit dem Erzbistum Köln für das Portal etwas ganz Besonderes haben einfallen lassen: Noch bis zum Ende des Heiligen Jahres, am 20. November 2016, erstrahlt der Eingang bei Dunkelheit in einem warmen Goldton. Zusätzlich haben die Kollegen eine Lichtprojektion installiert, die dafür sorgt, dass der Begriff „Heilige Pforte“ in dreißig Sprachen auf dem Boden vor dem Portal erstrahlt.

Noch bis zum 20. November 2016 erstrahlt das Marienportal dank unserer Kollegen in goldenem Licht (Bild: RheinEnergie).

Eigentlich gibt es eine Heilige Pforte nur am Petersdom in Rom. Dort ist sie nur während des Heiligen Jahres geöffnet und bleibt ansonsten zugemauert. Im außerordentlichen Heiligen Jahr gibt es hingegen in jedem Bistum mindestens eine. Das erspart den Gläubigen den Weg zum Original nach Rom, wo in diesem Jahr 30 Millionen Pilger erwartet werden. Das von Papst Franziskus ausgerufene Jahr der Barmherzigkeit steht ganz im Zeichen der Vergebung – auch der von Sünden. 

Also: Macht euch auf zum Marienportal des Kölner Doms. Der Ablass war noch nie so einfach und – dank unserer Kollegen – noch nie so stimmungsvoll zu erlangen.

Wir sind kontaktfreudig. Schreibt uns!