23.11.2015 Adrian

Cirque du Soleil für Heimvorteil-Kunden: Ikarus landet im Märchenwald

Beim Cirque du Soleil läuft es für Ikarus rund: Statt im Meer landet er in einem Zauberwald (Foto: Cirque du Soleil).

Über den Boden winden sich Kobolde und Echsen, durch die Luft schweben lebhafte Flugwesen und mittendrin der vom Himmel gefallene Ikarus. Am Wochenende hat der Cirque du Soleil die Zuschauer in der LANXESS arena in eine bunte Fabelwelt entführt. Mit dabei: 16 Gewinner unseres Heimvorteil-Gewinnspiels.

Glück gehabt! In der griechischen Mythologe stürzt Ikarus nach seinem übermütigen Flug zur Sonne unsanft ins Meer und stirbt. In der LANXESS arena landete er am Wochenende ungleich sanfter: inmitten der märchenhaften Welt Varekai. In dem gleichnamigen Programm des Cique du Soleil winden sich Echsen und Kobolde durch einen magischen Wald auf dem Gipfel eines Vulkans. Den Himmel bevölkern bunte und äußerst lebhafte Fabelwesen, die die Schwerkraft außer Kraft zu setzen scheinen. Insgesamt 50 Artisten und Musiker aus 19 Ländern bilden das Ensemble der Bühnenschau, die 2002 in Montreal uraufgeführt wurde und seitdem weltweit rund 10 Millionen Zuschauer begeistert hat. 

„Ein tolles Erlebnis"

In den Genuss des bunten Treibens sind auch acht unserer Heimvorteil-Kunden gekommen. Sie hatten zuvor an unserem Gewinnspiel im Heimvorteil-Gutscheinheft oder der Heimvorteil-App teilgenommen und waren als Gewinner ausgelost worden. Zusammen mit einer Begleitung beobachteten sie das bunte Treiben in der LANXESS arena von einer Loge aus – Abendessen und Getränke inklusive. 

Heimvorteil-Gewinnerin Jenny Jansen (25) mit ihrem Freund Sebastian Menzel (35). (Foto: RheinEnergie)

Gewinnerin Jenny Jansen (25) war begeistert von der Show: „Die Akrobatik ist wirklich atemberaubend! Ich hatte mir den Zirkus schon vor zwei Jahren in den USA anschauen wollen. Als Studentin war mir das damals aber etwas zu teuer. Umso glücklicher bin ich, dass es jetzt bei eurem Gewinnspiel geklappt hat.“ 

Dieter Plum kam für den Cirque du Soleil eigens aus Belgien angereist (Foto: RheinEnergie).

Dieter Plum kam eigens aus Belgien angereist und hatte Schichten getauscht, um den Zirkus gemeinsam mit seiner in Köln lebenden Frau sehen zu können. „Das hat sich wirklich gelohnt. Hier wurde sehr phantsievoll eine ganze Geschichte erzählt. Vom traditionellen Zirkus kenne ich das so nicht.“ 

Besonders eine Nummer blieb den Gewinnern in Erinnerung: die russische Schaukel. Von der lassen sich die Artisten meterhoch in die Luft katapultieren, um anschließend zentimetergenau auf dem jeweils gegenüberliegenden Pendel oder in einem der vertikal gespannten Stoffsegel zu landen. Maßarbeit, bei der einem der Atem stockt.

Artistischer Höhepunkt der Schau: die russischen Schaukeln (Foto: Cirque du Soleil).

Im aktuellen Heimvorteil-Gutscheinheft wartet übrigens wieder eine Verlosung auf euch. Diesmal könnt ihr eines von 50 Familien-Tickets für unsere Heimvorteil-Tribüne am Rosenmontagszug gewinnen. Zum Heimvorteil

Der Cirque du Soleil

Im Gründungsjahr 1984 gehörten gerade einmal 20 Straßenkünstler zum im kanadischen Québec beheimateten Cirque du Soleil. Mittlerweile beschäftigt der Zirkus 4.000 Mitarbeiter, davon 1.5000 Artisten, aus der ganzen Welt. Die Programme haben annähernd 155 Millionen Zuschauer rund um den Globus gesehen. 

Wir sind kontaktfreudig. Schreibt uns!