Nachhaltig leben
Nachhaltig leben

Ein Ziel, viele Wege: Mit nachhaltigen Ideen den ökologischen Fußabdruck gering halten.

Lichtmasterplan für die Kölner Innenstadt

Gast
Gast
blog

Der Lichtmasterplan bringt das nächtliche Erscheinungsbild der Stadt mit den neusten technischen Entwicklungen in Einklang. Darüber hinaus berücksichtigt das Lichtkonzept auch die Anforderungen beim Klima-, Umwelt- und Insektenschutz.

Und, deutschlandweit einmalig: Den Lichtmasterplan wird es in absehbarer Zeit in digitaler Form geben, um ihn für Bürgerinnen und Bürger transparent zu machen.

Über eine webbasierte Anwendung wird man sich beispielsweise verschiedene Leuchtstellen ansehen können. Eine digitale Karte verdeutlicht dann, wie diese Leuchtstellen jetzt aussehen und wie sie später einmal aussehen werden.

St. Heribert Basilika in Köln Deutz. Quelle: RheinEnergie AG.

Durch die Anwendung des Lichtmasterplans soll die nächtliche Erscheinung im gesamten Kölner Stadtgebiet qualitätsvoller und sicherer werden.

Ein Ort, an dem die Anwendung des Lichtmasterplans bereits deutlich sichtbar wurde, ist das Umfeld der neuen Unternehmenszentrale der Zurich-Versicherung in Köln-Deutz im Bereich des ehemaligen Barmer Viertels. Dort sorgen zahlreiche Lichtstelen für eine angenehme Beleuchtung.

Straßen, Wege, Plätze, Tunnel. Die Anstrahlung von Kirchen, Denkmälern, historischen und städtischen Bauwerken, wird oder wurde bereits nach den Vorgaben des Lichtmasterplans umgesetzt. Mehr als 81.000 Lichtpunkte sind in der Stadt verteilt.

Beleuchtete Unterführung auf der Vorgebirgsstraße in Köln Zollstock. Quelle: RheinEnergie AG.

Die Devise ist, Sicherheit und Wohlempfinden zu erzeugen: Gefahrenstellen werden sichtbar gemacht. An dunklen Plätzen, Wegen und bei Unterführungen wird durch die entsprechende Beleuchtung das Sicherheitsempfinden verbessert. Andererseits wird farbige, dynamische und zu helle Beleuchtung in unerwünschten Bereichen vermieden.

Der Lichtmasterplan wurde – in enger Abstimmung zwischen der Stadt Köln und der RheinEnergie AG – vom Büro Studio DL, Creative Light Design, entwickelt.

Eisenbahnbrücke im Kölner Süden. Quelle: RheinEnergie AG.
Kommentare

Keine Kommentare gefunden

Schreib uns deinen Kommentar!

Mobilität der Zukunft – was können die neuen Wasserstoff-Bikes?

In Zeiten steigender Energiepreise, Fridays-for-Future und knapper werdender Rohstoffe erlebt Wasserstoff gerade einen richtigen Boom. Rund um die klimaschonende Treibstoffalternative wurde noch nie so viel geforscht und getüftelt wie momentan. Wir haben uns ein wasserstoffbetriebenes E-Bike genauer angeschaut.
 

weiterlesen
Weitere Beiträge
Bild
02Dez

Kölle Alaaf! Klima Alaaf! So feiert ihr Karneval nachhaltig

Köln ohne Karneval? Undenkbar. Karneval ohne Müllberge? Machbar. Zugegeben, ganz ohne Abfall geht es natürlich nicht. Aber mit unseren Tipps rund um Konfetti, Kölsch und Kostüme leistet ihr zumindest einen kleinen Beitrag dazu, dass unsere Kollegen von der AWB nach den jecken Tagen nicht ganz so viel zu tun haben.

weiterlesen
Weitere Beiträge
Bild
04Dez

Gegen Schimmel hilft vor allem eines: das richtige Heizen!

Pünktlich zu Beginn der Heizperiode stellen sich viele Menschen wieder die Frage, wie man die Wohnung oder das Haus richtig heizen sollte. Tatsache ist: Wenn der Wohnraum zu kalt wird, können diverse Probleme auftreten. Allen voran: Schimmelbildung. Erfahrt hier, wie ihr dies vermeiden könnt.

weiterlesen
Weitere Beiträge
Bild
05Dez

PV-Serie, Teil 3 | Rauf aufs Dach

Jede Jeck is anders – sagt man gern in Köln. Doch nicht nur die Vielfalt der Menschen ist groß, auch die Dächer unserer Häuser sind vielfältig. Ob Flachdach, Satteldach oder Zeltdach, Dächer gibt es in unzähligen Formen. Doch sind sie auch alle für eine Solaranlage geeignet? 

weiterlesen
Weitere Beiträge
Bild
25Dez

Es summt in unseren Bienenparadiesen

Die RheinEnergie bietet Bienen an vielen Standorten ein Zuhause. Egal ob Wildbienenhotel, Wildblumenwiese oder Heimat für zahlreiche Bienenvölker – es summt ordentlich bei uns. Erfahrt mehr über unser Engagement für die Imkerei und die Insektenvielfalt.

weiterlesen
Weitere Beiträge
Bild
28Dez