Unser Service für euch
Unser Service für euch

Von A wie Abschlag bis Z wie Zählerstand - hier gibt es hilfreiche Informationen zu vielen Servicethemen.

Clip und weg: So einfach behebt ihr den Kabelsalat

Autor
Autor
blog

Strippen und Leitungen haben die mysteriöse Neigung, Knoten zu bilden. Das entstehende Gewirr ist kein schöner Anblick und allzu oft eine Stolperfalle. Mit folgenden Hilfsmitteln gewinnt ihr den Kampf gegen den ewigen Kabelsalat.

Habt ihr euch gerade schon wieder mit den Füßen in den Strippen unterm Schreibtisch verheddert? Verschandelt der Kabelsalat für Fernseher, DVD-Player & Co. euer Wohnzimmer? Willkommen im Club! Die unzähligen Leitungen, die unser technisch hochgerüstetes Leben begleiten, nerven einfach. Doch es gibt einige praktische Helfer, mit denen ihr das Chaos gut in den Griff bekommen könnt.

Formschön: Die Steckerleiste verschwindet in der Box (Foto: Bluelounge).

Eine Kabelspirale (ab sieben Euro) bündelt mehrere Kabel in einer Ummantelung. Der Schlauch lässt sich in die gewünschte Richtung biegen und sorgt so dafür, dass die Kabel da liegen, wo sie am wenigsten stören. Unansehnliche Steckdosenleisten verschwinden samt Kabelgestrüpp in einer Kabelbox. Die Behälter gibt es in vielen Farben, sie sehen schön aus, sind mit gut 30 Euro allerdings keine ganz günstige Lösung.

Praktisch: Das Kabelgitter Cablox hält die Kabel mit Stäbchen (Foto: Cablox ApS).

Wer sowohl zu Hause als auch unterwegs arbeitet, kennt das Problem: Lose Kabel des Laptops und der Peripheriegeräte liegen verknäult unterm Schreibtisch, und bei jedem Anstöpseln angelt man von Neuem nach der passenden Strippe. Hier helfen selbstklebende Kabelhalter. Die Clips auf oder unter den Schreibtisch kleben, Kabel durch die Gumminase führen und alles bleibt an seinem Platz. Die Clips gibt es in dezenten Farben oder in auffälligem Neondesign, ein Set kostet zwischen drei und elf Euro. Ähnlich funktionieren Kabelgitter (um die zehn Euro): die Kabel in das Plastikraster einfädeln und schon ist die Kabelführung perfekt.

Clip und weg: Bunte Kabelclips fixieren die Strippen am Tisch (Foto: Bluelounge).

Liegen mehr als zwei Kabel zusammen, gehen sie umgehend eine innige Verbindung ein. Um Knotenbildung zu verhindern, genügen einfache Kabelbinder. Damit zu lange Kabel in Schlaufen legen oder mehrere Kabel zu einem Strang binden. Die Plastikbänder gibt es für ein paar Cent in jedem Baumarkt zu kaufen. Tipp: Wer kennzeichnet, welches Kabel zu welchem Gerät gehört, verliert nie den Überblick.

Kommentare

Keine Kommentare gefunden

Schreib uns deinen Kommentar!

Flexible Termine ohne Wartezeiten: Online-Terminbuchung im Kundenzentrum

Für den Besuch im Kundenzentrum braucht ihr ab dem 1. Februar 2024 einen Termin, den ihr in unserem neuen Online-Portal in wenigen Schritten buchen könnt. So lassen sich vor Ort längere Wartezeiten vermeiden und ihr könnt die Termine flexibel so wählen, wie es euch am besten passt. 

weiterlesen
Weitere Beiträge
Bild
09Dez

Wenn es plötzlich dunkel wird: Was tun bei Stromausfall?

Zum Thema Stromausfall haben wir zwei gute und diese eine schlechte Nachricht: Stromausfälle lassen sich trotz aller Vorsichtsmaßnahmen nicht vermeiden. Ein umgefallener Baum, ein unaufmerksamer Baggerfahrer oder ein ungünstig eingeschlagener Blitz – Gründe, weshalb der Strom plötzlich ausfällt, gibt es viele.

weiterlesen
Weitere Beiträge
Bild
15Dez

Jahresabrechnung – wann kommt sie und wie lese ich sie?

Die Jahresabrechnung kommt nicht bei jedem zum gleichen Zeitpunkt. Wenn sie aber da ist, fällt auf, dass sie mit bis zu 15 Seiten ziemlich lang ist. Was viele nicht wissen: Bei einem Großteil der Informationen handelt es sich um gesetzlich vorgeschriebene Pflichtangaben. Wir verraten euch, warum die Jahresabrechnung nicht bei jedem zeitgleich eintrifft und wo ihr die wichtigsten Angaben auf eurer Rechnung findet.

weiterlesen
Weitere Beiträge
Bild
07Dez

Wichtige Hilfe vor Ort: Unser Vertrieb berät Menschen mit hohen Wärmeabrechnungen

Die gestiegenen Energiekosten machen vielen Menschen zu schaffen. Dies betrifft aktuell auch rund 2.000 Kundinnen und Kunden in Bocklemünd/Mengenich, die ihre Fernwärmerechnungen erhalten haben und mit hohen Nachzahlungen konfrontiert werden. Unser Vertrieb bietet dazu derzeit jeden Mittwoch direkt vor Ort eine offene Sprechstunde an. In der vergangenen Woche hat sich Jörg Peine, Bereichsleiter Privat- und Gewerbekundenvertrieb, ein Bild von den Sorgen der Menschen gemacht

weiterlesen
Weitere Beiträge
Bild
15Dez

Beschwerde-Management sorgt für Zufriedenheit

Das Team "Beschwerdemanagement" von Friederike Reul kann immer weiterhelfen. Die Liste der Anliegen, mit denen sich das Team befasst, ist umfangreich: Es reicht von A wie Abschlag anpassen bis Z wie Zähler ausbauen lassen. 

weiterlesen
Weitere Beiträge
Bild
02Dez