Reingeblickt
Reingeblickt

Deep Dive hinter die Kulissen der RheinEnergie.

Wartung von Hochspannungskabeln: Gemeinsam mit den Stadtwerken München setzen wir auf interne Expertise

Eugen
Eugen
blog
Gemeinsam mit den Stadtwerken München haben wir eine Übung zur Wartung von Hochspannungskabeln absolviert. (Bild: RheinEnergie)

Da steckt viel Spannung drin: Gasdruckkabel sind in der Stromversorgung äußert zuverlässig und langlebig. Allerdings werden sie nicht mehr hergestellt und auf dem Markt gibt es kaum Anbieter, die die Kabel noch warten können. Da wir aber noch hunderte Kilometer dieses Kabeltyps verbaut haben und unsere Mitarbeitenden im Umgang schulen wollen, haben wir uns mit den Stadtwerken München bei einer gemeinsamen Übung zusammengeschlossen.

Bei Gasdruckkabeln handelt es sich um einen Kabeltyp, der in Deutschland entwickelt wurde, um Strom von höheren Spannungsebenen verlustarm über weite Strecken übertragen zu können. Dabei wird ein Druck von ca. 15 bar Stickstoff auf das Kabel gegeben, das in einem Stahlrohr verlegt ist. Die Stadtwerke München betreiben genauso wie wir in unseren Versorgungsgebieten noch hunderte Trassenkilometer dieses Kabeltyps und müssen den Betrieb noch einige Jahrzehnte sicherstellen.

Auch wenn sich Gasdruckkabel durch eine äußerst hohe Zuverlässigkeit und Langlebigkeit auszeichnen, werden sie nicht mehr hergestellt und auch für Wartungsarbeiten daran gibt es am Markt kaum noch Anbieter. Um das Know-how in dieser Technik zu erhalten und neue Kolleginnen und Kollegen darin auszubilden, haben wir deshalb gemeinsam mit den Stadtwerken München einen Montagekurs für 110-kV-Gasdruckkabel (110.000 Volt) absolviert.

Know-how dauerhaft sichern

Bei der gemeinsamen Übung haben erfahrene Teams beider Häuser ihr Wissen an die jüngeren Kolleginnen und Kollegen weitergegeben – mit dem Ziel, die sichere Stromversorgung beider Großstädte zu gewährleisten. „Die Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen aus München hilft uns, das wertvolle Wissen rund um Gasdruckkabel zu erhalten und an die nächste Generation weiterzugeben. Gemeinsam können wir voneinander lernen und bei den anstehenden Herausforderungen nach den besten Lösungen suchen. Wir freuen uns schon auf die nächsten Kurse mit den Stadtwerken München“, sagt Michael Schmidt, Leiter Stromanlagen bei der RheinEnergie.

Wir haben zudem gemeinsam mit der Rheinischen NETZGesellschaft (RNG) seit einem Jahr unter der fachlichen Leitung von Otmar Hermann ein Kompetenzteam für Gasdruckkabel aufgebaut.

Du hast Lust, in einem technischen Beruf zu arbeiten?

Dann schau dir unsere Stellenangebote an!

Kommentare

Keine Kommentare gefunden

Schreib uns deinen Kommentar!

Smart zur Energiewende: Zehn Jahre Virtuelles Kraftwerk

Strom entsteht in Kraftwerken, das weiß jedes Kind. Dass Kraftwerke auch virtuell sein können, dabei aber realen Strom erzeugen, wissen nur die wenigsten. Seit rund zehn Jahren besteht auch bei der RheinEnergie ein sogenanntes Virtuelles Kraftwerk (VK). Dabei bündelt das VK erneuerbaren Strom aus Photovoltaik, Windkraft, Wasserkraft, aber auch erdgasbetriebenen BHKW. Wie wir damit die Energiewende unterstützen, erfahrt ihr hier. 

weiterlesen
Weitere Beiträge
Bild
09Dez

Jobwelt Energiedienstleistungen: Unser Team stellt sich vor

Unsere Mitarbeitenden kümmern sich darum, Köln und die Region sicher und zuverlässig mit Energie, Wärme und Trinkwasser zu versorgen. Unsere Jobwelt bietet aber noch viel mehr: Das Team "next energy solutions" bietet bundesweit Energiedienstleistungen an, baut Wärme- und Kälteanlagen und kümmert sich ganzheitlich um unsere Kundinnen und Kunden in Industrie und Immobilienwirtschaft. In unserer Videoserie stellt sich das Team vor und liefert einen tollen Einblick in die vielseitige Arbeitswelt.

weiterlesen
Weitere Beiträge
Bild
11Dez

Chef:innensache: Wir fördern Chancengerechtigkeit

Führungskräfte und Unternehmen zusammenbringen und die Chancengerechtigkeit von Frauen und Männern fördern – das ist das Ziel des Vereins Chef:innensache. Seit einigen Wochen ist unsere Netzvorständin und Arbeitsdirektorin Susanne Fabry Vorsitzende des Vereinsvorstands und wir sind Teil eines Mentoring-Programms für Frauen in der Start-up-Szene.

weiterlesen
Weitere Beiträge
Bild
21Dez

Diese Karnevals-Promis haben bei der RheinEnergie gearbeitet (oder tun es noch)

Was haben Hans Süper, „Tommy“ Engel und „Erry“ Stoklosa gemeinsam? Richtig! Sie alle haben einige Jahre bei der RheinEnergie (bzw. GEW) gearbeitet. Wir verraten euch, wann und wo und welche Promis auch heute noch zur Belegschaft gehören.

weiterlesen
Weitere Beiträge
Bild
02Dez

Ununterbrochene Fernwärme, besonders im Winter

Wir produzieren Fernwärme – ununterbrochen. Und zwar mit Kraft-Wärme-Kopplung. Das heißt, wir setzen Erdgas ein, um gleichzeitig Strom und Wärme zu erzeugen. Erfahrt hier, wie das funktioniert!

weiterlesen
Weitere Beiträge
Bild
17Dez