Energiewende für eine sichere Zukunft
Energiewende für eine sichere Zukunft

Unser Ziel: Bis 2035 wollen wir die Region vollständig klimaneutral mit Wasser, Strom und Wärme versorgen.

Mieterstrom − die Energiewende aktiv mitgestalten

Lutz
Lutz
blog

Viele sprechen über die Energiewende, doch nur wenige gestalten sie bislang aktiv mit – beispielsweise jene Kunden, die sich für eines unserer Mieterstrom-Modelle entschieden haben und damit ortsnah erzeugten Strom aus Kraft-Wärme-Kopplungs- oder Photovoltaik-Anlagen nutzen.

Produkte aus der Region sind nicht nur als Lebensmittel im Supermarkt um die Ecke begehrt – kurze Wege werden auch bei der Energieversorgung immer beliebter, denn das Zeitalter der großen dezentralen Kraftwerke auf der grünen Wiese neigt sich dem Ende zu. Mit unseren hocheffizienten Gas-und-Dampfturbinen-Heizkraftwerken beispielsweise erzeugen wir Wärme und Strom genau dort, wo beides gebraucht wird: in der Stadt.

Auch mit unseren Mieterstrom-Angeboten liefern wir Energie auf kurzen Wegen zum Verbraucher: Mieter größerer Wohneinheiten versorgen wir bequem und umweltfreundlich mit dezentral erzeugtem Strom aus Photovoltaik-Anlagen, die auf den Dächern der Häuser. Alternativ kommen Wärme und Strom aus Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen im Keller der Wohngebäude oder in deren unmittelbarer Nähe.

So funktioniert das Mieterstrom-Modell

Klicke auf die Lupe für eine Großansicht (Grafik: RheinEnergie).

Die Vorteile solcher Lösungen, die auch mit unseren Wärme-Contracting-Angeboten kombiniert werden können, liegen auf der Hand: Der Strom kommt direkt vom Dach oder aus der unmittelbaren Umgebung des Wohnhauses, weshalb das Netzentgelt wegfällt und damit verbundene Umlagen reduziert werden. So wird die Energie preiswerter – ein Vorteil für die Mieter. Gleichzeitig steigt der Wert der Immobilie, was dem Vermieter zugutekommt. Zudem lassen sich Stromüberschüsse ins öffentliche Netz einspeisen und damit Gewinne erzielen.

Die Versorgungssicherheit ist in jedem Fall gewährleistet, denn sollte beispielsweise aufgrund ungünstiger Wetterverhältnisse der Sonnenstrom einmal ausfallen, wird der Reststrom flexibel übers öffentliche Netz geliefert. Eine gute Lösung für alle Beteiligten also – und ein aktiver Beitrag zur Energiewende.

Kommentare

Keine Kommentare gefunden

Schreib uns deinen Kommentar!

Fußball-EM: Energiefakten zum letzten Gruppengegner Schweiz

Das letzte Gruppenspiel bestreitet die deutsche Fußballnationalmannschaft am 23. Juni in Frankfurt/Main gegen die Schweiz. Bevor es in die K.o.-Phase des EM-Turniers geht, haben wir zum Energiehaushalt der Eidgenossen einige interessante Zahlen und Fakten zusammengetragen.

weiterlesen
Weitere Beiträge
Bild
21Dez

Fußball-EM: Energiefakten zum zweiten Gruppengegner Ungarn

Am Mittwoch, dem 19. Juni, erwartet die deutsche Fußballnationalmannschaft in Stuttgart mit Ungarn den zweiten Gegner aus der Vorrundengruppe A. Aus diesem Grund haben wir uns Entwicklungen und Herausforderungen der Energiegewinnung im Land der Magyaren einmal genauer angeschaut.

weiterlesen
Weitere Beiträge
Bild
18Dez

Fußball-EM: Energiefakten zum Auftaktgegner Schottland

Freitag wird es ernst: Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft startet mit dem Eröffnungsspiel gegen Schottland ins EM-Turnier. Für uns Anlass genug, das Land im Norden der britischen Inseln nach Energie-Gesichtspunkten unter die Lupe zu nehmen.

weiterlesen
Weitere Beiträge
Bild
12Dez

Jetzt bewerben: RheinStart wird fünf und hat 50.000 Euro im Fördertopf

Wir feiern fünf Jahre RheinStart – blickt gemeinsam mit uns zurück und holt euch Inspirationen für eure nachhaltige Idee. Denn bis zum 12. Juni 2024 könnt ihr euch noch mit eurem Verein oder eurer Initiative bei unserem Sponsoringprogramm bewerben und euch so die Chance auf 3.000 Euro Förderung sichern. 

weiterlesen
Weitere Beiträge
Bild
22Dez

Intelligente LED-Technologie: Wir modernisieren die Beleuchtung bei Ford

Wir unterstützen den Automobilhersteller Ford bei der energieeffizienten Modernisierung seiner Kölner Produktionsstandorte. Im Laufe dieses Jahres werden wir bereits die vierte Produktionshalle am Standort Niehl mit smarter LED-Beleuchtung im Contracting ausstatten. Erfahrt hier, wie viel Energie und CO2 man damit sparen kann!

weiterlesen
Weitere Beiträge
Bild
21Dez