Die besten Tipps & Tricks zum Energiesparen
Die besten Tipps & Tricks zum Energiesparen

So kommt ihr jederzeit gut durch die Energiekrise.

Größter Solarpark der RheinEnergie: 19 Megawatt-Anlage entsteht in Hemau

Gast
Gast
blog

Johann Kaffler (57) ist ein Landwirt im bayerischen Hemau. Für uns hat er nun eine Ackerfläche verpachtet, auf der wir einen Freiflächen-Solarpark errichten werden. Im Interview erzählt uns Herr Kaffler, wie es zu der Zusammenarbeit mit der RheinEnergie gekommen ist und was er sonst noch in Sachen Klimaschutz macht.

Hr. Kaffler, die RheinEnergie errichtet demnächst auf einer Ihrer landwirtschaftlichen Flächen eine Photovoltaik-Anlage. Wie ist es zu dieser Zusammenarbeit gekommen?

Der Kontakt zur RheinEnergie ist im Frühjahr 2019 entstanden. Ich war schon länger auf der Suche nach einem Projektentwickler, der eine Photovoltaikanlage auf meiner Fläche realisieren konnte. Die Böden sind nämlich nicht besonders ertragreich. Mit der Pachteinnahme für die Fläche für die PV-Anlage können wir gute Erträge für unseren Betrieb erzielen und damit den Fortbestand unseres Hofes für die nächsten Jahre sichern.

Warum haben Sie sich für die RheinEnergie als Projektentwickler entschieden?
Die Bedingungen, die mir von anderen Projektentwicklern für meine Fläche angeboten wurden, haben mir nicht besonders zugesagt. Der Pachtvertrag und die seriöse Verbindlichkeit von der RheinEnergie hat mich dann überzeugt, und wir sind uns schnell einig geworden. Die RheinEnergie hat mir für meine Fläche ein gutes Angebot mit guten Konditionen unterbreitet. Das Genehmigungsverfahren hat dann noch einige Zeit in Anspruch genommen. Jetzt freue ich mich, dass die Bauarbeiten Anfang Oktober nun starten und die Anlage bald errichtet ist.

Wie erleben Sie die Zusammenarbeit mit der RheinEnergie?
Die Zusammenarbeit mit der RheinEnergie klappt einwandfrei. Die Wege sind kurz – und das trotz der Entfernung zwischen Hemau und Köln – zudem habe ich immer einen Ansprechpartner, an den ich mich mit meinen Anliegen wenden kann.

Betreiben Sie noch weitere Projekte in Sachen Klimaschutz?
Neben der Ackerfläche, die wir nun an die RheinEnergie verpachten, haben wir noch einen Wald. Schon mein Vater hat vor vielen Jahren angefangen, den Wald klimagerecht aufzuwerten, indem er viele unterschiedliche Baumarten gepflanzt hat. Diese Arbeit setze ich nun fort. Mein Ziel ist es, den Wald resistent gegen die Folgen des Klimawandels wie Trockenheit und Stürme zu machen.


Zudem haben wir bereits seit 2007 auf unseren Dächern Photovoltaik-Anlagen installiert. Um unseren Wärmebedarf zu decken, hat mein Vater schon vor 30 Jahren eine Hackholzschnitzelheizung eingebaut. Dies zu seiner Zeit als nachhaltige Wärmeversorgung noch ein Fremdwort war. Auch habe ich Überlegungen, die Fläche, auf der die Solarmodule zukünftig stehen, ökologisch zu bewirtschaften

Der komplette Solarpark hat eine Leistung von rund 19 Megawatt. Er liefert genug Strom, um damit rechnerisch rund 6.400 Haushalte ein Jahr lang zu versorgen. Damit wird der neue Solarpark der größte seiner Art der RheinEnergie Solar, einer 100%igen Tochter der RheinEnergie AG sein. Der neue Solarpark entsteht auf einer Fläche von 20 Hektar.

Kommentare

Keine Kommentare gefunden

Schreib uns deinen Kommentar!

Intelligente LED-Technologie: Wir modernisieren die Beleuchtung bei Ford

Wir unterstützen den Automobilhersteller Ford bei der energieeffizienten Modernisierung seiner Kölner Produktionsstandorte. Im Laufe dieses Jahres werden wir bereits die vierte Produktionshalle am Standort Niehl mit smarter LED-Beleuchtung im Contracting ausstatten. Erfahrt hier, wie viel Energie und CO2 man damit sparen kann!

weiterlesen
Weitere Beiträge
Bild
21Dez

Haus dämmen, Teil 4 | Kellerdecke dämmen – nie mehr kalte Füße im Erdgeschoss

Das Wohnzimmer ist wohlig warm und ihr habt trotzdem immer kalte Füße? Dann ist eure Kellerdecke im Eigenheim höchst wahrscheinlich ungedämmt. Denn nichts tut Wärme lieber, als in den kalten, ungedämmten Keller abzuwandern. Hier erfahrt ihr alles, was ihr über Kellerdeckendämmung wissen müsst.

weiterlesen
Weitere Beiträge
Bild
25Dez

Von A bis G: Energieeffizienz-Klassen – Der Schlüssel zum nachhaltigen Alltag?

Das Bewusstsein für Umweltschutz und nachhaltige Ressourcennutzung wächst stetig. Einen Faktor bilden Energieeffizienz-Klassen. Doch warum sind diese Klassen von solch großer Bedeutung? Und wie können sie euch im Alltag unterstützen?

weiterlesen
Weitere Beiträge
Bild
25Dez

Haus dämmen, Teil 3 | Dachdämmung – alles Gute kommt von oben?

Ein neues Dach ist teuer. Daher scheuen sich viele, die es nicht ohnehin müssen, über die Dämmung des Dachs nachzudenken. Wir verraten euch, für wen die Dachdämmung Pflicht ist, welche Möglichkeiten es gibt es und was ihr dabei beachten solltet.

weiterlesen
Weitere Beiträge
Bild
14Dez

Haus dämmen, Teil 2 | Fassadendämmung ­– zwei Fliegen mit einer Klappe

Mit einer Fassadendämmung lassen sich gleich zwei Ziele erreichen: Zum einen bleiben in der kalten Jahreszeit die Wände – richtig gedämmt – schön warm. Und zum anderen geben sie nach außen möglichst wenig Wärme ab. Wir erklären euch, wie das funktioniert.

weiterlesen
Weitere Beiträge
Bild
29Dez