Unser Engagement für die Region
Unser Engagement für die Region

Wir setzen uns ein – für Köln, die rheinische Region und die Menschen, die hier leben.

Energieberatung dort, wo es darauf ankommt

Juliane
Juliane
blog
Frank Gatana unterstützt mit seiner Erfahrung den Ausschuss für Soziales, Seniorinnen und Senioren. (Bild: RheinEnergie)

Wie können wir Menschen in Not unterstützen? Wie können sozial schwache Haushalte in Köln entlastet werden – auch jetzt, wo die Energiekrise noch nachwirkt? Und wie lassen sich Strom- und Gassperren verhindern? Fragen wie diese werden auch auf politischer Ebene in Köln diskutiert – und wir unterstützen mit Know-how und konkreten Lösungen.

Bereits seit 2021 ist Frank Gatana, Leiter Gewerbekunden Key Account (MCG), regelmäßiger Gast im Kölner Rathaus – genauer gesagt im Spanischen Bau. Im Auftrag der RheinEnergie nimmt er als Berater an den Sitzungen des Ausschusses für Soziales, Seniorinnen und Senioren der Stadt Köln teil.

Der Ausschuss hat vielfältige Aufgaben: Er plant städtische Sozialeinrichtungen wie Bürgerzentren, gestaltet ein seniorenfreundliches und behindertengerechtes Köln und legt fest, wie Fördermittel für Frauenprojekte, Arbeitslosenzentren oder Altenhilfe verteilt werden. Mit Beginn der Energiekrise kamen noch mehr Anfragen und Aufgaben auf den Ausschuss zu. Kurzerhand haben wir damals entschieden, mit einem Experten vor Ort direkt bei der Bewältigung der Aufgaben zu helfen. Frank Gatana vertritt seither unsere Interessen und steht bei komplexen Fragen und Anforderungen als Schnittstelle zur RheinEnergie zur Verfügung.

Wir helfen und beraten in der Not

So entstand beispielsweise auch unser Härtefallfonds: Damit stellen wir eine Million Euro bereit, um Menschen zu helfen, die wegen unbezahlter Energierechnungen von einer Sperrung ihrer Energieversorgung bedroht sind. Ziel war und ist es immer noch, möglichst vielen Haushalten eine Sperrung zu ersparen. Ebenfalls im Ausschuss geplant wurden darüber hinaus zahlreiche Vorträge zum Thema Energiesparen und aktive Beratungsangebote für betroffene Menschen.

Zwar ist die Energiekrise vorbei, doch auch heute noch haben manche Menschen hohe Nachforderungen zu bewältigen – beispielsweise aus Fernwärmerechnungen. Somit wird das Engagement von Frank Gatana noch einige Sitzungen lang gebraucht.

Unser Härtefallfonds

Um Unterstützung aus dem Härtefallfonds zu erhalten, müsst ihr folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • ihr seid Privat- oder Haushaltskunde der RheinEnergie 
  • ihr bezieht von uns Haushalts-Gas, Wärme oder Strom für euren ersten Wohnsitz
  • ihr seid Mieterin oder Mieter einer Wohnung mit eigenem Zähler
  • euer Wohnsitz liegt innerhalb unseres Grundversorgungsgebiet
  • ihr profitiert nicht bereits von anderen Preisreduzierungen wie zum Beispiel Preisrabatte oder Ausgleichszahlungen auf den Energiebezug
  • ihr habt noch keine staatlichen Transferleistungen erhalten oder beantragt
Kommentare

Keine Kommentare gefunden

Schreib uns deinen Kommentar!

Ein Stück Heimat nicht nur für den FC: das RheinEnergieSTADION

Echte Fründe stonn zesamme: Die RheinEnergie steht weiter fest an der Seite des 1. FC Köln und verlängert die erfolgreiche Exklusiv-Partnerschaft als Namensgeber des RheinEnergieStadions. Denn klar ist: Ob als Fußballtempel oder als Event-Location – unser Stadion ist eine echt kölsche Institution. 

weiterlesen
Weitere Beiträge
Bild
29Dez

Jetzt bewerben: RheinStart wird fünf und hat 50.000 Euro im Fördertopf

Wir feiern fünf Jahre RheinStart – blickt gemeinsam mit uns zurück und holt euch Inspirationen für eure nachhaltige Idee. Denn bis zum 12. Juni 2024 könnt ihr euch noch mit eurem Verein oder eurer Initiative bei unserem Sponsoringprogramm bewerben und euch so die Chance auf 3.000 Euro Förderung sichern. 

weiterlesen
Weitere Beiträge
Bild
22Dez

Intelligente LED-Technologie: Wir modernisieren die Beleuchtung bei Ford

Wir unterstützen den Automobilhersteller Ford bei der energieeffizienten Modernisierung seiner Kölner Produktionsstandorte. Im Laufe dieses Jahres werden wir bereits die vierte Produktionshalle am Standort Niehl mit smarter LED-Beleuchtung im Contracting ausstatten. Erfahrt hier, wie viel Energie und CO2 man damit sparen kann!

weiterlesen
Weitere Beiträge
Bild
21Dez

Unser Heizkraftwerk Merkenich: Fit für die Zukunft

Seit über 65 Jahren steht hoch im Kölner Norden unser Heizkraftwerk Merkenich. In dieser Zeit ist es oftmals modernisiert worden, um mit den Gegebenheiten der jeweiligen Zeit Schritt zu halten. Auch jetzt finden am Standort umfangreiche Modernisierungsarbeiten statt, die das Heizkraftwerk fit für die Zukunft machen werden.

weiterlesen
Weitere Beiträge
Bild
08Dez

Bäume – gesund, gut fürs Klima und in höchster Gefahr 

Ein Aufenthalt im Wald wirkt sich nachweislich positiv auf die Gesundheit aus. In Japan weiß man das schon seit den 1980er Jahren. "Shinrin Yoku" nennt sich dort die Gesundheitsmethode des Waldbadens – dem gezielten längeren Aufenthalt im Wald. Er wirkt stimmungsaufhellend sowie beruhigend und wirkt so Stress und Depressionen entgegen. Auch das Immunsystem soll vom Bad im Wald profitieren. Hauptsächlich liegt das an sogenannten Terpenen. Das sind Boten- und Duftstoffe, die von den Pflanzen im Wald produziert werden. 
 

weiterlesen
Weitere Beiträge
Bild
25Dez