09.02.2018 Adrian

Et GEW Leed: Mitarbeiter schreiben jecken Karnevalssong

Rarität: Auf Amazon ist die CD mit knapp 85 Euro gelistet (Bild: RheinEnergie).

Kölsche Jung, Pirate, Et jitt kei Wood, Stadt met K – die Liste Kölner Karnevalslieder ist lang. Wir haben in unserem Archiv eine weitere karnevalistische "Perle" gefunden: Et GEW Leed (benannt nach unserem Vorgängerunternehmen). Hat der Titel auch heute noch das Zeug zum Karnevalshit? Jetzt reinhören.

„Zuverlässig seit eh und je ist und bleibt die GEW.“ Daran hat sich nach all den Jahren – von unserem Namen einmal abgesehen – nichts geändert. (Bis 2002 firmierten wir noch als Gas-, Elektrizitäts- und Wasserwerke Köln AG.)  

Das GEW Leed haben unsere ehemaligen Kollegen Otti Müller, Dirk Kuster und Willi Werner in den 1990er Jahren aus Verbundenheit zu ihrem Arbeitgeber geschrieben. Die drei waren damals als Pinsel, Rühr & Dröhtche im Kölner Karneval aktiv. 

Otto Müller, Dirk Muster und Willi Werner alias Pinsel, Rühr und Drötche (Bild: RheinEnergie).

Als der damalige GEW-Vorstand Helmut Haumann von den musikalischen Aktivitäten seiner Mitarbeiter Wind bekam, hat er sich dafür eingesetzt, den Song auf CD zu pressen. Pro verkaufter CD gingen 1,50 DM an das Städtische Kinderkrankenhaus an der Amsterdamer Straße.

Jetzt reinhören: Et GEW Leed

Heute hat die CD beinahe Sammlerstatus. Beim Online-Versandhaus Amazon kann man den Titel für stolze 84,54 Euro erstehen.

Was meint ihr? Hat der Titel das Zeug zum Karnevalshit?





Wir sind kontaktfreudig. Schreibt uns!