16.10.2017 Adrian

Öffentliche Beleuchtung in Köln – wer knipst die Laternen an?

Schaltet sich zuverlässig an und aus: die Beleuchtung am Rheinauhafen (Bild: RheinEnergie).

Es ist so sicher wie Tag und Nacht: Die Straßenlaternen und die mächtigen Strahler, die den Kölner Dom, die Rheinbrücken und die Wahrzeichen in der Altstadt beleuchten, schalten sich jeden Tag zuverlässig ein und aus. Doch wer oder was gibt dafür eigentlich den Befehl? 

Pünktlich zur Dämmerung wird es in der Kölner Altstadt hell. Dann nämlich gehen die Straßenleuchten an Rheinufer, Heumarkt und Rote-Funken-Plätzchen an, erstrahlen der Kölner Dom, das Alte Rathaus und das Jan-von-Werth-Denkmal am Alter Markt wie von Zauberhand im Scheinwerferlicht.

Doch wer schaltet die Beleuchtung eigentlich an? Sitzt einer unserer Mitarbeiter allabendlich vor einem Schalter und wartet auf erste Anzeichen der Dunkelheit und morgens auf das erste Tageslicht? „Diese Zeiten sind lange vorbei“, weiß unser Kollege Georg Spernat aus der Leitstelle. Dort überwachen er und seine Kollegen das Kölner Strom-, Gas-, Wasser- und Fernwärmenetz rund um die Uhr auf ihren Monitoren – auch die öffentliche Beleuchtung. „Die Kommandos für das An- und Ausschalten der Laternen und der großen Strahler erfolgen zwar hier von der Leitstelle aus, doch einen Schalter bedient dafür niemand mehr.“ Denn der Prozess ist vollständig automatisiert. 

Straßenleuchte defekt?

Ruft uns unter 0221 34645-600 an! Wir kümmern uns. 

Sieben dieser Sensoren messen im Stadtgebiet die Helligkeit (Bild: RheinEnergie).

Den entscheidenden Impuls erhält das System von sieben über das Stadtgebiet verteilten Dämmerungssensoren. Die messen zuverlässig die Helligkeit vor Ort: Ermitteln mindestens vier der sieben Sensoren am Abend den vorab definierten Helligkeitswert, schalten sich die Laternen im Stadtgebiet an bzw. am Morgen wieder ab. Durch das Verfahren ist sichergestellt, dass nicht etwa eine Wolke oder eine verhedderte Plastiktüte einen einzelnen Sensor verdunkelt hat und die rund 76.000 Straßenleuchten zur Verwunderung der Kölner plötzlich angehen. Die Leuchten stellen wir übrigens nach und nach auf energiesparende und wartungsarme LED um. 

Immer im Rampenlicht: die Kölner Wahrzeichen

Das Kölner Wahrzeichen schlechthin: der Kölner Dom. Die Beleuchtung schaltet sich zuverlässig eine Viertelstunde nach der Straßenbeleuchtung ein (Bild: RheinEnergie).

Die Beleuchtung für den Kölner Dom, die Rheinbrücken und die Wahrzeichen in der Altstadt geht 15 Minuten nach den Straßenlaternen an – per Sonderbefehl. Die Straßenbeleuchtung bildet so eine optische Fanfare, die der Anstrahlung der Sehenswürdigkeiten vorausgeht und deren Sonderstatus hervorhebt.  Über einen Sonderbefehl freut sich Georg Spernat immer ganz besonders: „Wenn der FC ein Heimspiel hat, geht von der Leitstelle ein Signal für die Beleuchtung des Parkplatzes am RheinEnergieStadion ab. So wissen wir hier immer, wann die Jungs im Stadion spielen und wir die Daumen drücken müssen.“ 

Vowinckel,Christa

Guten Tag, da ich die Stelle für Straßenlaternen und deren Störungen leider nicht telefonisch erreichen konnte, kurz schriftlich. In der Fürst-Pückler-Str, 50935 Köln ist die Laterne 1 (sehr wichtig, sie beleuchtet den ganzen Anfang der Straße und die 14, steht an der Ecke Pfarriusstr. seit Längerem defekt. Wenn man abends die straße entlang geht, die am Stadtwald vorbei führt, ist eine gute Beleuchtung sehr wichtig. Danke
Christa Vowinckel

Adrian

Hallo Christa Vowinckel,

vielen Dank für den Hinweis. Ich gebe den Kollegen von der Öffentlichen Beleuchtung Bescheid. Die kümmern sich dann um die Reparatur.

LG
Adrian

Michel

Hallo , die Straßen Laternen in der marderallee 16/ 14 funktionieren Nachts seit längerer Zeit nicht mehr. Abends schalten diese kurz an dann aber wieder ab. Es ist sehr dunkel in der Straße. Es wäre toll wenn jemand danach sehen könnte.
LgJ.M

Adrian

Hallo Michel,

ich gebe die Information an die Kollegen von der öffentlichen Beleuchtung weiter. Wir reparieren die defekten Leuchten dann schnell.

Beste Grüße

Adrian

Andreas

ich möchte das RheinEnergieStadion mit seiner vollen Beleuchtung von außen fotografieren und würde dafür gerne wissen, zu welchen Zeiten die Beleuchtung auch tatsächlich eingeschaltet ist.
Ist zum Beispiel die Unterleuchtung der Zuschauerränge nur an Spieltagen eingeschaltet?
Vielen Dank schon jetzt!

Adrian

Hallo Andreas,

die Zusatzbeleuchtung der Unterränge und die Darstellung der Pylone in Rot/Weiß sind nur an Spieltagen eingeschaltet. Weitere Informationen erhältst direkt von den Kölner Sportstätten.

RheinEnergieSTADION
(Tribüne Ost)
Aachener Straße 999
D-50933 Köln

LG Adrian 

Britt

Hallo, die strassenbeleuchtung in Teilen von rodenkirchen und weiß ist seit mehreren tagen komplett ausgefallen. Was ist der grund und wann wird der Fehler behoben? Es ist stockdunkel. Viele grüße Britt

Adrian

Hallo Britt,

in Sürth (Hagebuttenweg) wurde eine Station umgebaut. Das hat zu Übertragungsstörungen der Beleuchtungssignale geführt. Der Umbau wurde am Montag abgeschlossen. Es sollte damit wieder alles in bester Ordnung sein?

Beste Grüße
Adrian

Klaus Merscher

Wie werden die Straßenlaternen in Köln Porz Josefstr. nachts gesteuert? Sie leuchten die komplette Nacht hindurch und stören den Schlaf.

Vielen Dank für die Antwort.

Adrian

Hallo Klaus Merscher,

die Stadt Köln hat im Rahmen ihrer Verkehrssicherungspflicht die RheinEnergie damit beauftragt, die Straßen normgerecht zu beleuchten. Dazu zählt die Beleuchtung von der Abend- bis zur Morgendämmerung. Ein Abschalten der Beleuchtung widerspräche der Verkehrssicherungspflicht.

In Einzelfällen können auf Wunsch sogenannte Blenden eingebaut werden. Die Kosten dafür muss allerdings der Anwohner tragen. Sollten Sie Interesse an den Blenden haben, können Sie über socialmedia@rheinenergie.com Kontakt mit uns aufnehmen. 

Wir lassen Ihnen dann ein Angebot zukommen.

Beste Grüße

Adrian Bolz

Wir sind kontaktfreudig. Schreibt uns!