04.07.2016 Ronja

Sürther Feld – Biogas-BHKW ist umweltfreundliches Herzstück

Unscheinbar: der Zugang zum unterirdischen Blockheizkraftwerk im Sürther Feld (aller Bilder: RheinEnergie).

Das klimaneutrale Herz des energieeffizienten Neubaugebiets Sürther Feld hat zu schlagen begonnen: Das unterirdisch gebaute Biomethan-Blockheizkraftwerk ist in Betrieb und versorgt die angeschlossenen Hausbesitzer mit nachhaltig erzeugter Wärme.

„Mit der Inbetriebnahme des Biogas-BHKWs ist für unser Unternehmen ein wichtiges Projekt im Sürther Feld abge- schlossen“, so Erik Hufer, zuständiger Projektleiter bei der RheinEnergie. Rund 300 Haushalte mit einer Wohnfläche von insgesamt ca. 30.000 Quadratmetern werden zurzeit – im 2. Bauabschnitt – mit Wärme aus dieser Anlage versorgt. Der im selben Prozess produzierte Strom fließt ins öffentliche Netz.

Unter Tage ist mehr Platz. Hans-Werner Bartsch (Bezirksbürgermeister), Uwe Eichner (GAG) Achim Südmeier (RheinEnergie; v.r.) und weitere Gäste lassen sich die Anlage erklären.

„Nahwärme spielt dort und auch für die Energieversorgung von zukünftigen Neubausiedlungen eine wichtige Rolle“, so Achim Südmeier, Vertriebsvorstand der RheinEnergie. „Vor allem wenn Biogas zum Einsatz kommt, ist sie für alle Beteiligten und das Klima eine saubere Sache. Voraussetzung ist, dass sie wirtschaftlich kalkuliert ist und die Bewohner sie nutzen wollen. Dann können zentrale Heizungsanlagen in den Wohnhäusern entfallen und unsere Kunden sparen sich die Investition in die Anlagentechnik und Schornsteine sowie Wartungskosten.“

Die Heizzentrale an der Zitronenfalterstraße/Sürther Feldallee ist unauffällig, lediglich der Einstieg ist oberirdisch, die 2,1-Megawatt-Anlage befindet sich rund sechs Meter tief unter der Erde. Das BHKW hat eine Leistung von 250 Kilowatt elektrisch und 270 Kilowatt thermisch. 

Technik, die begeistert: Die kompakt Anlage liefert Wärme für rund 300 Haushalte im Sürther Feld.

„Entscheidend bei der Umsetzung dieses Projekts war der enge Schulterschluss von der Stadt Köln, der GAG Immobilien AG und uns“, so Südmeier. „Es zeigt sich immer wieder: Je besser die einzelnen Prozesse aufeinander abgestimmt sind, desto schneller und überzeugender das Ergebnis.“ 

Neben der Nahwärme bieten wir in der Siedlung Photovoltaik-Anlagen, ein SmartHome-Paket zur gezielten Steuerung von Energieverbrauch und Sicherheit, Ökostrom und Ladestationen für Elektroautos an. Alle Informationen zur Energieversorgung für das Sürther Feld findet ihr unter: www.rheinenergie.com/suertherfeld.





Wir sind kontaktfreudig. Schreibt uns!