Reingeblickt
Reingeblickt

Deep Dive hinter die Kulissen der RheinEnergie.

Kraftwerk für die Hosentasche – Wochenlang Strom für Smartphone und Co.

Autor
Autor
blog

Akku-packs für die Handtasche sind wohl die Rettung für leere Handys. Aber was, wenn auch die saft- und kraftlos sind und nach einer Frischekur aus der Steckdose verlangen?

Mit dem kraftwerk getauften Akku-Pack will die Firma eZelleron, ein Spin-Off des Fraunhofer-Institus, den Markt jetzt aufrollen. Der Name ist dabei Programm: Seine Energie bezieht das kleine Kraftpaket über Brennstoffzellen, die mit handelsüblichen Feuerzeuggas betrieben werden. Entsprechend schnell ist das Pack aufgeladen. Nach rund drei Sekunden ist der Tank gefüllt. Da kann keine Steckdose mithalten. Laut den Entwicklern lässt sich etwa ein iPhone über das Akku-Pack bis zu elf Mal aufladen.

Wir benötigen Ihre Zustimmung.

Dieser Inhalt wird von YouTube bereit gestellt.

Wenn Sie den Inhalt aktivieren, werden ggf. personenbezogene Daten verarbeitet und Cookies gesetzt. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zustimmen

Wer Sorgen hat, ob er kraftwerk mit in ein Flugzeug nehmen darf, kann beruhigt sein: Laut eZelleron hat die Flugaufsichtsbehörde bereits ihr Ok gegeben.

Noch sucht eZelleron über eine Kickstarter-Kampagne nach Investoren. 500.000 US-Dollar sollen am Ende zusammenkommen. Der Erfolg steht schon jetzt außer Frage. Denn mittlerweile sind bereits 400.000 US-Dollar eingesammelt worden.

In den Handel soll das Gadget für 79 149 US-Dollar kommen. Verglichen mit anderen Akku-Packs ist das natürlich ein stolzer Preis. Der Mehrwert, nämlich die verhältnismäßig lange Ungebundenheit von Stromquellen, rechtfertigt den Preis meiner Meinung nach aber. Wer das Projekt unterstützen will, hat an dieser Stelle noch bis zum 6. März 2015 Gelegenheit dazu.

Kommentare

Keine Kommentare gefunden

Schreib uns deinen Kommentar!

FuckUp-Night 2022. Ein wütender Vorstand, Fehler beim Bau und ein schlechtes Date.

In unserem Ausbildungszentrum am Parkgürtel – dort, wo sonst unsere Azubis lernen – haben wir in diesem Jahr die Bühne für unsere FuckUp-Night aufgebaut. Ums Lernen ging es auch diesmal: Und zwar um das Lernen aus Fehlern. 

weiterlesen
Weitere Beiträge
Bild
09Dez

Neue Podcast-Reihe "FlurFunk"

Unser Podcast "RheinEnergie FlurFunk" ist da – Lukas Uerlichs informiert in Folge 1 über die Preisbremsen.

weiterlesen
Weitere Beiträge
Bild
02Dez

Kein Konkurrenzdenken: Stadtwerke ziehen an einem Strang

Es war eine Premiere: In einem Stadtwerke Barcamp sind 29 Innovationsmanager und Unternehmensentwickler aus 15 Energieversorgungsunternehmen in unserer Hauptverwaltung zusammengekommen. 

weiterlesen
Weitere Beiträge
Bild
02Dez

Hurra, wir haben unseren Blog renoviert!

Wer kennt sie nicht, die bohrenden Gedanken zu anstehenden Renovierungsarbeiten? Eigentlich müsste hier mal ein bisschen Farbe drauf, dort wären Schönheitsreparaturen nötig und überhaupt müsste dringend ausgemistet werden.

weiterlesen
Weitere Beiträge
Bild
29Dez

Vorgestellt: Unsere Historikerin Birgit Becker

Die RheinEnergie blickt auf annähernd 150 Jahre Unternehmensgeschichte zurück. Da verwundert es nicht, dass wir ein historisches Archiv betreiben, um Unterlagen, technische Geräte, Plakate und Bilder dauerhaft zu erhalten. Ein Mammutprojekt für unsere Historikerin Birgit Becker.

weiterlesen
Weitere Beiträge
Bild
02Dez