06.06.2017 Lutz-Peter

Höchstleistung und Tradition – wir unterstützen den Kölner Rennverein

Tradition verbindet: Unser Unternehmen unterstützt in den kommenden drei Jahren den Kölner Rennverein (Bild: RheinEnergie).

Der Kölner Rennverein gehört zu den traditionsreichen Institutionen der Stadt. Seit 1898 veranstaltet er Pferderennen in Weidenpesch und ist mit jährlich 13 Renntagen der größte Saisonveranstalter Deutschlands. Doch auf dem 55 Hektar großen Gelände in Weidenpesch finden auch Flohmärkte und zahlreiche Feste statt.

Die Weidenpescher Pferderennbahn ist eine Institution in der Stadt und weit über die Grenzen Kölns hinaus bekannt und beliebt. Rund 120.000 Menschen besuchen jährlich das Gelände im Kölner Norden und verbringen dort ihre Freizeit. Anlässlich des 120-jährigen Bestehens unterstützt unser Unternehmen für die kommenden drei Jahre den Rennverein, der den Betrieb rund um die Galoppstrecke organisiert. Beispielsweise sorgt der Verein für die Sicherheit der historischen denkmalgeschützten Tribünen, die dringend renoviert werden müssen, um weiterhin genutzt werden zu können.

Spannung ist auf der Galopprennbahn garantiert. Eine Wette kann man dort schon für Kleinstbeträge platzieren (Bild: RheinEnergie).

Mit unserer Zusammenarbeit tragen wir dazu bei, dieses einzigartige Ensemble zu erhalten. Und auch dazu, dass neben den zahlreichen Rennen auch weiterhin verschiedene Floh- oder Oldtimermärkte in Weidenpesch stattfinden können, die regelmäßig Familien aufs Rennbahngelände locken.

Jede Menge los, in Weidenpesch: Rund 120.000 Menschen besuchen das Gelände jedes Jahr (Bild: RheinEnergie).

Für Kinder bis 14 Jahre gibt es an Renntagen einen eigenen Spielplatz, den sie in Begleitung eines Erwachsenen kostenlos besuchen können. Familien kommen vor allem an warmen Tagen aber schon deswegen gerne, weil allein der Biergarten mit seinen uralten Kastanien immer einen Ausflug lohnt.

Wir sind kontaktfreudig. Schreibt uns!