27.11.2017 Adrian

China Light-Festival – schöner Schein im Kölner Zoo 

Die Hauptattraktion des Festivals: der chinesische Leuchtdrache (Bild: RheinEnergie).

Licht ist in der dunklen Jahreszeit Mangelware. Nicht so im Kölner Zoo. Dort warten auf die Besucher des China Light-Festivals in den Abendstunden 46 Lichtensembles mit 1.000 spektakulär illuminierten Tier- und Planzenfiguren im asiatischen Stil. Eine Figur dürfte die Kölner Sportfreunde besonders erfreuen.

Der neueste Zuwachs des Kölner Zoos dürfte selbst den nächsten Verwandten, den Krokodilen, Echsen und Schlangen im Terrarium größten Respekt einflößen. Kein Wunder. Bei einer Höhe von sechs Metern und einer Länge von vierzig Metern sucht der chinesische Leuchtdrache im Zoo seinesgleichen. Der Drache ist die Hauptattraktion des China Light-Festivals, das vom 25. November 2017 bis zum 6. Januar 2018 im Kölner Zoo stattfindet. Unser Unternehmen ist Partner des Festivals und unterstützt es mit einer Plakataktion.

Bilder: So schön ist das China Light-Festival im Kölner Zoo

  • Auf die Besucher des Kölner Zoos warten beim China Light-Festival 46 Lichtesembles mit 1.000 illuminierten Einzelfiguren (alle Bilder: RheinEnergie). 

  • Der chinesische Leuchtdrache ist mit einer Höhe von sechs Metern ...

  • ... und einer Länge von vierzig Metern die Hauptattraktion des Festivals.

  • Die fünf Meter hohe Girafengruppe harmoniert gut ...

  • ... mit den umliegenden Tieranlagen und deren Bewohnern.

  • Die Installationen lassen den Zoo und seinen Tierbestand in ganz neuem Licht erscheinen.

  • Als Beleuchtung kommen umweltschonende und besonders sparsame LED zum Einsatz.

  • Alle Figuren sind handgefertigt. Sie bestehen aus geschweißtem Stahldraht und ...

  • ... sind mit kunstvoll bedrucktem Nylongewebe bespannt.

  • Die Tierensembles befinden sich zumeist in unmittelbarer Nähe der Gehege ihrer lebendigen Verwandten.

  • Die bunte Farbpracht bringt den Zoo zum Strahlen.

  • Ein Tiger unweit der Großkatzengehege. Bewegliche Köpfe und Mähnen der Löwen erzeugen bei Nacht den Eindruck, ganz nah am Rudel zu stehen.

  • Auch Hennes wurde bedacht. Unweit des "Kleinen Geißbockheims" strahlt die Figur zur Freude der Effzeh-Fans.

Auf die Besucher warten 46 Lichtesembles mit 1.000 illuminierten Einzelfiguren – allesamt in traditioneller chinesischer Handwerkskunst gefertigt. Ob Pelikan-Figuren inmitten der Zoo-Teichanlagen, leuchtende Großkatzen unweit des Tigergeheges oder strahlende Dickhäuter am asiatischen Elefantenpark – die Figuren sind stets so positioniert, dass sie perfekt mit den umliegenden Tieranlagen harmonieren.

Erleuchtung für Fans des 1. FC Köln

Darf nicht fehlen: Hennes, der berühmteste Geißbock der Sportgeschichte.

Tiger, Schlange oder Drache? Wer wissen möchte, welches Tierkreiszeichen in seinem Geburtsjahr an der Reihe war, kann das auf einem Parcours spielerisch herausfinden. Dass die Chinesen 2017 das „Jahr des Hahns“ feiern, symbolisiert an gleicher Stelle ein großer Leuchtgockel mit imposantem Kamm. Fans des 1. FC Köln findet am kleinen Geißbockheim Erleuchtung: Dort wartet auf die Sportfreunde eine zweieinhalb Meter große Nachbildung von Hennes – der wichtigsten Ziege der Welt. Ein buntes Rahmenprogramm rundet das Festival ab: Chinesische Künstler zeigen traditionelles Handwerk wie Zuckermalerei oder Eierschalen-Gravur. Auf der Bühne präsentieren chinesische Artisten regelmäßig Kunststücke.

Video: China Light-Festival im Kölner Zoo

China Light-Festival im Kölner Zoo, 25. November 2017 bis 6. Januar 2018, täglich von 17:30 bis 21:30 Uhr, Eintritt: 16 Euro, ermäßigt 8 Euro >> Tickets kaufen





Wir sind kontaktfreudig. Schreibt uns!