31.05.2017 Adrian

RheinEnergie präsentiert 1. FC Köln bei Freundschaftsspiel in Lohmar

Gewohnt treffsicher: Antony Modeste erzielte in Lohmar zwei Tore (Foto: RheinEnergie).

China, Las Vegas, Lohmar – mit einem von unserem Unternehmen und den Stadtwerken Lohmar präsentierten Freundschaftsspiel verabschiedet sich der 1. FC Köln in die Sommerpause. Die Fans erlebten in Lohmar eine bestens gelaunte Mannschaft. Vor allem Anthony Modeste wurde lange von Fans umringt. 

Schöner konnte der 1. FC Köln seine erfolgreiche Saison wohl nicht ausklingen lassen: Nach ihrem Aufenthalt in China und den USA verabschiedeten sich die Profis mit einem Freundschaftsspiel gegen die Stadtauswahl Lohmar in den wohlverdienten Urlaub. Die von unserem Unternehmen und den Stadtwerken Lohmar präsentierte Partie ging mit 1:10 deutlich an die Kölner Gäste. 

14.000 Euro für den Lohmarer Sportnachwuchs

Der FC ging bereits nach sieben Minuten durch Simon Zoller in Führung. Bis zur Pause erhöhte der FC durch zwei Tore von Anthony Modeste und einen Treffer von Leo Bittencourt auf 0:4. Kurz nach Wiederanpfiff erzielte Milos Jojick das 0:5, Subotic traf per Kopf zum 0:6, Clemens und abermals Jojic erzielten das 0:7 und das 0:8. Die Stadtauswahl Lohmar erspielte sich über die ganze Partie hinweg gute Chancen und kam eine Viertelstunde vor Spielende zum Ehrentreffer durch Jonas Timmer (SV Lohmar). Zoller erzielte im Anschluss sein zweites Tor, bevor Artjoms Rudnevs per Strafstoß zum 1:10 abschloss.

  • Die Profis vom 1. FC Köln haben sich mit einem Freundschaftsspiel gegen die Stadtauswahl Lohmar in den wohlverdienten Urlaub verabschiedet.

  • Ein gefragter Mann: Anthony Modeste umringt von kleinen Fans. 

  • Die Cheerleader des 1. FC Köln waren natürlich auch mit dabei.

  • Gegner der Profis war eine Stadtauswahl mit den besten Kickern aus Lohmar.

  • Die Einnahmen des Spiels kommen dem Sportnachwuchs in Lohmar zugute (von links: RheinEnergie-Netzvorstand Dr. Andreas Cerbe, Lohmars Bügermeister Horst Krybus, FC-Vize-Präsident Markus Ritterbach).

  • Die Kicker aus Lohmar konnten sich über die gesammte Spielzeit hinweg gute Chancen erspielen.

  • Anthony Modeste erzielte in der ersten Halbzeit zwei Tore.

  • Zur Halbzeit wurde er ausgewechselt und gab fast die komplette zweite Halbzeit hindurch fleißig Autogramme.

  • Auch seine Kollegen nahmen sich reichlich Zeit, um Autogramme zu schreiben. 

  • Umringt von Fans: Die Stars waren nach der erfolgreichen Saison guter Stimmung.

Doch das Ergebnis war an diesem Nachmittag ohnehin zweitrangig. Denn in Lohmar konnten die rund 4.500 Besucher den Stars ganz nah sein. Nach dem Spiel nahmen sich die Profis viel Zeit und gaben fleißig Autogramme. Der zur Halbzeitpause ausgewechselte Anthony Modeste hatte zuvor bereits den größten Teil der zweiten Spielhälfte damit verbracht, seine Unterschrift auf T-Shirts, Fußbälle und Eintrittskarten zu schreiben. So gefragt wie der 29-Jährige an diesem Nachmittag war, konnte man fast den Eindruck gewinnen, als wollten die Fans ihn noch ein letztes Mal als Spieler des 1. FC Köln erleben. "Ich hoffe, dass Anthony in Köln bleiben kann", sagte ein Fan, nachdem er ein Autogramm ergattert hatte. "Er gehört einfach zur Mannschaft und ist maßgeblich für ihren Erfolg verantwortlich." Trotz der Spekulationen um Modeste konnte man der Mannschaft deutlich anmerken, dass sie vor der Spielzeitpause mit sich im Reinen ist.

Die Einnahmen aus der Partie, stolze 14.000 Euro, kommen dem Sportnachwuchs in Lohmar zugute, versprach Bügermeister Horst Krybus. 

STATISTIK ZUM SPIEL:

Stadtauswahl Lohmar: Demmer, Kinzel, Krybus, Löbbert (alle Zus Birk), Funken, Meier, Rößler, Berens, Landgraf, Kurtenbach, Feldner, Pauls (alle SV Wahscheid), Lordick, Ruhnau, Reissig, Njangue, Memoli, Timmer, Kawka, Eshun.

1. FC Köln: Müller (46. Kessler) – Olkowski, Maroh (46. Subotic), Heintz, Rausch – Hartel (46. Clemens), Lehmann (46. Höger), Özcan, Bittencourt (46. Jojic) – Modeste (46. Rudnevs), Zoller.

Tore: 1:0 Zoller (7.), 2:0 Modeste (13.), 3:0 Bittencourt (22.), 4:0 Modeste (24.), 5:0 Jojic (50.), 6:0 Subotic (52.), 7:0 Clemens (57.), 8:0 Jojic (63.) 8:1 Timmer (74.), 9:1 Zoller (77.), 10:1 Rudnevs (85., Elfmeter).





Wir sind kontaktfreudig. Schreibt uns!