22.03.2017 Adrian

Klimaschutz Community Köln: Wer spart am meisten CO2?

Moderatorin und Journalistin Janine Steeger ist Botschafterin des Projekts – aus Überzeugung (Foto: Ben Knabe).

Leitungswasser statt Mineralwasser trinken, Treppen steigen statt Auzfug fahren, regionale Produkte einkaufen – auf der Website klimaschutzcommunity.koeln teilen Nutzer ihre persönlichen CO2-Spartipps. Den feißigsten CO2-Sparern winken dort attraktive Preise.

Im September 2016 startete eines der letzten vom KlimaKreis Köln geförderten Projekte: das soziale Onlinenetzwerk „Klimaschutz Community Köln“ des Vereins KölnAgenda. Auf dem Webportal erfahren Kölnerinnen und Kölner nicht nur, welche Auswirkungen ihr Ess- und Kaufverhalten auf das Klima hat, sie teilen auch ihre Tipps für einen nachhaltigen Lebensstil, der alltagstauglich, ohne Verzicht und gehobenen Zeigefinger daherkommt.

Video: Klimaschutz Community Köln Info 2017

Ein besonderes Feature: Das Portal liefert dem Nutzer Informationen, wie viel CO2 er spart, wenn er etwa Leitungswasser der RheinEnergie statt importiertes Mineralwasser trinkt oder Treppen läuft statt im Aufzug zu fahren. Mit den Klimaschutztipps, die bis Mitte März zusammengekommen sind, lassen sich bereits über 135 Tonnen CO2 einsparen. Dazu gibt es Wettbewerbe mit verschiedenen Schwerpunkten, wie Ernährung, nachhaltiger Konsum, Energie und Mobilität.

Aktuelle Rankings auf der Seite zeigen an, wer am effektivsten spart (Screenshot: klimaschutzcommunity.koeln).

An den Aktionen können Einzelpersonen, aber auch Teams aus Vereinen, Unternehmen oder Schulklassen teilnehmen. Den feißigsten CO2-Sparern winken attraktive Preise. Alles Wissenswerte zur „Klimaschutz Community Köln“ findet ihr unter www.klimaschutz-community.koeln.





Wir sind kontaktfreudig. Schreibt uns!