16.11.2017 Adrian

BAUWENS, GAG, RheinEnergie: Gemeinsam für nachhaltiges Bauen und Wohnen

Mehr Wohnkomfort geht oft Hand in Hand mit mehr Energieeffizienz (Bild: RheinEnergie).

Klimaschutz und Wohnen sind eng miteinander verknüpft. Um die Energiewende zu den Menschen nach Hause zu bringen, setzen wir verstärkt auf Kooperationen mit Unternehmen aus der Bau- und Immobilienwirtschaft. Davon profitieren Klima und Mieter gleichermaßen.

Klimaschutz kann in jedem Haushalt stattfinden. Die RheinEnergie verstärkt daher ihre Zusammenarbeit mit der Bau- und Wohnungswirtschaft. Ein nächster Schritt ist die Kooperation mit dem Bauträger BAUWENS, der in Köln und deutschlandweit Immobilien plant und realisiert. „Strategische Partnerschaften wie die mit BAUWENS geben uns die Möglichkeit, bei Bauvorhaben unsere Klimaschutzlösungen schon bei den ersten Planungen mit einzubringen. Das sorgt für Effizienz und senkt die Kosten“, sagt Peter Neuhaus, Leiter des Operativen Vertriebs bei der RheinEnergie. BAUWENS möchte mit Hilfe der RheinEnergie moderne, energieeffiziente Wohn- und Gewerbeimmobilien sowie ganze Stadtquartiere entwickeln und errichten, die in Sachen Energieeffizienz und -management nicht nur zeitgemäß, sondern wegweisend sind.

Gemeinschaftsunternehmen cowelio gegründet

Im Oktober hat zudem die Gesellschaft cowelio, an der die RheinEnergie und die GAG Immobilien AG zu jeweils 50 Prozent beteiligt sind, ihr operatives Geschäft aufgenommen. „Mit der cowelio möchten wir die Wohnungswirtschaft möglichst nachhaltig gestalten – zum Nutzen des Klimas und der Mieter“, sagt Peter Neuhaus. Von der Kooperation profitieren beide Partner – und die Mieter: Die RheinEnergie sorgt für bewährte und innovative Energieeffizienzlösungen, wie Photovoltaik-Anlagen, Stromspeicher, Energiemanagementsysteme, SmartHome-Lösungen oder die Stromtankstelle in der Tiefgarage.

Als größte Vermieterin in Köln – mit knapp 50.000 Wohneinheiten – bringt die GAG Immobilien AG ihre wohnungswirtschaftliche Erfahrung in das künftige Tochterunternehmen mit ein. „So schaffen wir eine klimaschonende, zukunftsfähige Wohn- Gemeinsam für nachhaltiges Bauen und Wohnen Die Energiewende zu den Menschen bringen – dafür setzt die RheinEnergie auf Kooperationen mit Unternehmen aus der Bau- und Immobilienwirtschaft. infrastruktur und günstige Konditionen für die Mieter“, erläutert Neuhaus. Die Angebote der cowelio richten sich an die gesamte Wohnungswirtschaft deutschlandweit und lassen sich auf alle Wohnformen anpassen, vom kleineren Mehrfamilienhaus bis zum großen Wohnquartier.

Drei Fragen an Ingo Frömbling (GAG Immobilien AG)

Ingo Frömbling, Prokurist der GAG AG.

Herr Frömbling, warum hat die GAG Immobilien AG mit der RheinEnergie die cowelio gegründet? Ingo Frömbling: Die Wohnungswirtschaft

Ingo Frömbling: Die Wohnungswirtschaft und ihre Mieter sind auf vielfältige Art und Weise in die Energiewende eingebunden. Unsere Investitionen in die energetische Sanierung und in innovative Lösungen wie Mieterstrom und Photovoltaik-Anlagen sind beträchtlich. Es gibt erhebliches Potenzial für den Klimaschutz. Um das voll auszuschöpfen, braucht es allerdings energiewirtschaftliches Know-how – das die RheinEnergie einbringt. Gemeinsam können wir dezentrale Modelle der Energieerzeugung und Investitionen in Energieeffizienzprojekte in bestehenden Objekten der Wohnungswirtschaft weiterentwickeln.

Wie profitieren die Mieter davon?

Kernkompetenz der GAG Immobilien AG ist die Wohnungswirtschaft. Bei der Mieterbetreuung geht es aber nicht nur um die Vermietung von Wohnungen. Es geht auch um Dienstleistungen wie die Versorgung mit Energie und Telekommunikation sowie andere, den Wohnkomfort und die Sicherheit verbessernde Themen. Hier helfen die Kompetenzen der RheinEnergie, ein noch attraktiveres und wirtschaftlicheres Angebot für Mieter zu schaffen. Nicht nur für unsere eigenen. Wir bieten diese Dienstleistungen allen Partnern in der Wohnungswirtschaft an.

Was macht die RheinEnergie zum geeigneten Kooperationspartner?

Die Kompetenzen im Energiemanagement. Es geht nicht nur um traditionelle Stärken bei Erzeugung, Einkauf und Abrechnung oder die Steuerung von Energieanlagen und -verteilung. Die RheinEnergie hat seit Jahren eine Vorreiterrolle in Sachen Energieeffizienz und Klimaschutz inne. Wir haben bereits in der Vergangenheit sehr erfolgreich zusammengearbeitet. Die Kooperation ist aus unserer Sicht der logische nächste Schritt, der allen Beteiligten zugutekommen wird.

Du willst regelmäßig erfahren, was wir in Sachen Umwelt- und Klimaschutz bewegen? Dann abonniere jetzt unseren "EK 2020-Newsletter".





Wir sind kontaktfreudig. Schreibt uns!